Fashion

Kleider: Diese Modelle sehen viel teurer aus, als sie sind

Von Inga am Mittwoch, 23. Januar 2019 um 15:37 Uhr

Der Winter hält die schönsten Kleider-Trends für uns bereit, doch nicht alle Modelle sehen auch hochwertig aus. Welche Pieces teurer wirken, als sie wirklich sind, haben wir daher für euch ausgemacht… 

Nicht nur bei Designer-Handtaschen, Mänteln und Schuhen kann man Unterschiede in der Qualität schnell erkennen, auch Kleider gehören zu diesen Pieces. Doch zum Glück müssen wir nicht zwingend tief in die Tasche greifen, um unser Traumkleid für den Winter zu shoppen – nur auf die richtigen Materialien, Farben und Schnitte kommt es an. Wer nach all den Weihnachts-Investitionen der vergangenen Wochen also kein Geld für teure Designer-Pieces zur Verfügung hat, kann erleichtert sein, denn auch günstigere Labels wie ZARA, EDITED und ASOS haben wunderschöne und stilvolle Modelle in ihrem Repertoire, in denen wir sowohl im Office als auch am Abend zum schicken Dinner oder einem Citytrip mit Freunden eine gute Figur machen und die zudem teurer aussehen, als sie eigentlich sind. Die schönsten Pieces findet ihr zum Nachshoppen in unserer Bildergalerie! 

Diese Kleider sehen hochwertig aus (und schonen unseren Geldbeutel)

Die Winterzeit sowie der darauffolgende Frühling geben uns zahlreiche Gründe, in ein schickes neues Kleid zu investieren. Denn auch bei eisigen Temperaturen um den Gefrierpunkt machen wie eine super Figur in stilvollen Midi- und Maxikleidern, die sich aktuell in tollen Farben und Mustern schmücken. Um für den richtigen Wow-Effekt zu sorgen und die Blicke auf uns zu ziehen, sollten wir allerdings auf ein Dress setzen, das möglichst hochwertig aussieht und wir haben gute Nachrichten, denn dafür müssen wir nicht einmal tief in den Geldbeutel greifen. Stattdessen kommt es auf die richtigen Materialien, Farben und Schnitte an. So wirken dicke Stoffe wie Samt und Cord aber auch seidige Pieces hochpreisiger, bei den Farben solltet ihr besonders auf gedeckte Nuancen wie Beige, Braun und Bordeaux, aber auch Gold und Silber setzen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von LAURA NOLTEMEYER (@designdschungel) am

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von StreeTrends (@streetrends) am

Ebenso wirken bestimmte Muster, wie Leo-Print, Karos, Paisley und Jacquard auf Kleidern sehr hochwertig, auch hier sollte allerdings auf nicht zu knallige Farben gesetzt werden, damit das Piece nicht billig wirkt. Um einen hochwertigen Look zu erzielen, kommt es außerdem auf das richtige Styling an. Modebloggerin Laura Noltemeyer macht es vor und kombiniert ihr kariertes Maxi-Dress zu braunen Cowboy Boots und einer braunen Teddyjacke. Ebenfalls bodenlange Trenchcoats, die übrigens auch im kommenden Jahr noch heiß begehrt sein werden, Karo-Mäntel, Camel-Coats und Modelle aus Faux Fur lassen euren Look elegant erscheinen, stilvolle Kitten Boots, Stiefeletten mit Blockabsatz und Overknees verleihen dem Outfit zusätzlich einen edlen Touch. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von XENIA ADONTS (@xeniaadonts) am

Ihr seid noch auf der Suche nach einem stylischen Dress für den Herbst oder kommenden Winter? Die schönsten Modelle zu erschwinglichen Preisen haben wir für euch zum Nachshoppen in unserer Bildergalerie verlinkt. ✨

Auch diese Fashion-News dürft ihr nicht verpassen…

Valentino: Diese 10 Teile des italienischen Labels kosten weniger als 250 Euro

Designermode: Bei diesen luxuriösen Teilen lohnt sich die Investition im Sale

Hosen für den Valentinstag: Das sind sie schönsten Modelle