Lederjacke kombinieren: Alles rund um das Styling, die Pflege und Aufbewahrung

Lederjacke kombinieren: Alles rund um das Styling, die Pflege und Aufbewahrung

Lederjacken gelten als echte Allrouder, mit denen wir all unsere Looks komplettieren können. Wie genau das besonders stylisch gelingt, zeigen wir euch nun mit jeder Menge modischer Inspiration.

Saraja Roberta Elez mit stylischer Lederjacke
© Getty Images
Ob als stylischer Blouson, im Oversize-Look oder im klassischen Biker-Style – wir kriegen von wunderschönen Lederjacken nicht genug und zeigen euch, wie ihr sie richtig kombiniert

Lederjacken gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, verschiedenen Farben und Formen sowie mit Applikationen oder ganz clean. Gerade in der Herbst- und Wintersaison lieben wir das Kleidungsstück aus dem klassischen Material, das nach Lust und Laune in Szene gesetzt werden kann. Nicht nur rockig-coole Looks gelingen nämlich mit den schönsten Lederjacken, sondern auch romantische Outfits oder solche, die besonders elegant wirken. Ihr könnt euch die Kombis nur schwer vorstellen? Kein Problem, dann erhaltet ihr von uns jetzt die nötige Inspiration und erfahrt alles rund um die Pflege und Aufbewahrung einer Lederjacke.

Sind Lederjacken noch modern?

Fashionistas und Streetstyler:innen lassen keinen Zweifel daran, dass Lederjacken stets den Trend bestimmen und jede Saison aufs Neue extrem gefragt sind. Das rockige Material ist nämlich ein Evergreen in jeder Garderobe. Ob die zeitlose Bikerjacke, die Oversize-Variante oder der Blouson, den wir in besonders stylischer Ausführung bei Breuninger von Maze gesichtet haben  – an den Jacken aus dem langlebigen Material sehen wir uns niemals satt. Die Investition in ein zeitloses und hochwertiges Modell, das ihr Saison für Saison wieder hevorholt, können wir euch deshalb nur ans Herz legen. Hochwertige Modelle findet ihr vor allem auch bei Brands wie Sandro, Maje, Young Poest Society oder All Saints.

Wie kombiniert man eine Lederjacke?

Lederjacke mit Jeans

Bei diesem Look treffen direkt zwei Stoffe aufeinander, die zu den Kernstücken unseres Kleiderschrankes zählen: Jeans und Leder. Die beiden Materialien matchen einfach hervorragend miteinander, was uns der Look von Fashion Bloggerin Melissa einmal mehr verdeutlicht. Sie kombiniert ihre Jacke im Stil eines Blousons mit Strickbündchen zu einer hellen Hose aus Denim, Chucks mit Plateausohle und einer zeitlosen Handtasche von Chanel.

Im Materialmix mit Strick

Noch eine Kombi, die wir lieben und uns direkt für den Herbst und Winter merken, sind Strickteile, die wir unter unserer liebsten Lederjacke tragen. Xenia Adonts wählt zu ihrem cleanen Modell einen grauen Grobstrickpulli mit ausgestellten Armen und einem übergroßen Kragen. Was auch in diesem Outfit nicht fehlen darf? Eine klassische Jeanshose, die den Look perfekt abrundet.

Die Lederjacke im Stilbruch

Wer sagt, dass elegante Kleider im Zusammenspiel mit dem robusten Material einer Lederjacke nicht funktionieren? Wir garantiert nicht, denn die Kombi, die wir bei Sofia Ruutu entdeckten, ist einfach zu schön, um sie nicht direkt nachstylen zu wollen. Die zeitlose Biker-Jacke aus dem tierischen Material stylt die Fashionista zu einem cremefarbenen Satinkleid, welches einen eleganten Stilbruch entstehen lässt.

Welche Schuhe passen zur Lederjacke?

Boots 

Für viele Modeliebhaber:innen die wohl naheliegendste Kombination: Rockige Biker-Boots harmonieren absolut mit einer Lederjacke. Beide Kleidungsstücke bedienen nämlich ein und denselben Stil und sehen deshalb zusammen einfach super-stylisch aus. Natürlich gibt es auch noch weitere Stiefel, die eine Lederjacke wunderschön komplettieren. Mit Stiefeletten, Ankle Boots, Knee High-Modellen oder solchen mit Kitten Absatz nennen wir euch nur einige Möglichkeiten.

Sneaker

Wie vielseitig die Lederjacke in Szene gesetzt werden kann, zeigt auch der Look von Fashion Bloggerin Kenzas. Sie greift für eine coole Kombi zu der Outerwear in Braun und schmeißt sich zudem in einen sportlichen Look, der mit Sneakern abgerundet wird. Damit sind wir auch bereits bei einem weiteren Schuhmodell angekommen, dass mit die beste Wahl zur Lederjacke ist und dem rockigen Teil nur noch mehr Coolness verleiht.

Loafer

Sie haben sich in den vergangenen Monaten bereits den Weg in unsere Fashion-Herzen gebahnt und bleiben auch weiterhin echte Lieblinge. Wir sprechen von klassischen Loafern, die vor allem mit einer derben Profilsohle das Trendbarometer ausschlagen lassen. In Kombi mit einer Lederjacke verleihen sie dem Outfit eine wunderschöne Eleganz und ergeben ein zeitlos edles Match, das wir Influencerin Pernille Teisbeak am liebsten direkt nachmachen.

Wie pflege ich eine Lederjacke?

Wer sich für die Investition in eine echte Lederjacke entscheidet, der wählt ein Kleidungsstück, das zeitlos und langlebig ist und mit den Jahren ein Hingucker bleibt, der nur softer und schöner wird. Um das Ganze zu unterstützen, ist es allerdings wichtig, die Lederjacke ordentlich zu pflegen. Drei hilfreiche Tipps, mit denen ihr lange Freude an eurer Lieblingsjacke aus dem tierischen Material haben werdet, haben wir euch aufgelistet:

1. Imprägnieren:

Vor dem ersten Tragen solltet ihr eure Lederjacke unbedingt imprägnieren. Am besten wiederholt ihr das Ganze außerdem nach einigen Wochen und zum Start einer neuen Saison wie Herbst und Winter.

2. Gut trocknen lassen:

Sollte eure Lederjacke nass geworden sein, lasst sie einfach bei Zimmertemperatur auf einem Bügel trocknen und hängt sie nicht feucht an der Garderobe aus. Setzt das Material außerdem keiner übermäßigen Hitze aus.

3. Vor Licht schützen:

Intensives Licht schadet dem Material stark. Während des Trocknens oder dem Aufbewahren des Kleidungsstückes setzt ihr es deshalb besser niemals der direkten Sonne aus und bewahrt es hingegen lieber dunkel und fern von Feuchtigkeit auf. Das Naturmaterial kann sonst nämlich rissig werden und seine Farbe verlieren.

Wie bewahre ich die Lederjacke am besten auf?

Damit wären wir auch schon bei der Aufbewahrung im Allgemeinen angekommen. Natürlich ist das robuste, schwere Material nicht unsere erste Wahl, wenn es um luftig-leichte Sommer-Looks geht. In dieser Zeit verstauen wir die stylische Jacken deshalb gut im Keller, auf dem Dachboden oder im Kleiderschrank. Wichtig ist aber vor allem, dass ihr das Lederteil hängend auf einem Bügel aufbewahrt, damit die Form keinen Schaden nimmt. Steckt das Material außerdem nicht in einen Kunststoffbeutel, sondern haltet es trocken und dennoch luftig. Licht und Sonnenstrahlen sollten in dieser Zeit natürlich nicht auf das zeitlose Kleidungsstück wirken. So habt ihr auch in der nächsten Saison wieder Freude daran.

Wunderschöne Lederjacken, von denen ihr Jahre lang etwas habt und die absolut zeitlos sind, haben wir euch zum Nachshoppen zusammengestellt: 

Lade weitere Inhalte ...