Fashion

MBFWB: Lala Berlin "Werdet wild und tut was Schönes"

Von Susan am Mittwoch, 15. Januar 2014 um 23:15 Uhr

Ladys, Stift und Zettel zücken! Wir haben bei Lala Berlin ein paar Must-Haves für den nächsten Herbst entdeckt.

Im Interview backstage vor der Lala Berlin Show hatte uns Designerin Leyla Piedayesh schon verraten, dass die Herbst/Winter-Kollektion aus einem Mix von Orient und dem Berlin vor ungefähr 20 Jahren inspiriert wurde. Die Punk-Einflüsse haben wir dann bei den "Werdet wild und tut was Schönes"-Aufschriften und den lässigen Schnitten gesehen.

Der unverkennbare Lala Berlin Print wurde in Schwarz-Weiß, Blau und Rot gezeigt - besonders schön auf den Wollmänteln- und Jacken. Unbedingt auf die Herbst-Wishlist muss auch ein langer, klassischer Wollmantel.

Außerdem binden wir im Winter wieder unsere Pullover um. Was?! Keine Angst, bei Lala Berlin natürlich nicht um den Bauch und auch nicht wie auf dem Golfplatz, sondern lässig um den Hals und über eine Schulter geworfen. Unbedingt nachstylen!

Heike Makatsch, die in der Front Row im Palazzo Italia saß, verriet uns nach der Show, welche Stücke sie besonders gern tragen würde: „Der schwarze Anzug hat mir besonders gut gefallen, aber auch die Stücke mit Spitze in der Kollektion waren super.“

Urbane Mode, die wieder deutlich die typische Handschrift von Leyla Piedayesh trug. Viele werden sicher wild und tun was Schönes, sobald die Stücke in die Läden kommen...

Bildcredit: Getty Images

 

Hier geht es zu den Lala Berlin Looks für Herbst-/Winter 2014/15