Fashion

MBFWNY - Designer schickten Models mit Behinderung über den Catwalk

Von Milena am Dienstag, 17. Februar 2015 um 16:00 Uhr

Die Mercedes-Benz Fashion Week New York hält so einige schöne Überraschungen bereit. Manche Designer haben sich nämlich für ihre diesjährige Show etwas ganz Besonderes überlegt, um ein eindeutiges Statement zu setzen!

Die Designer, die ihre Mode auf der diesjährigen New York Fashion Week präsentieren, haben definitiv Mut bewiesen - und zwar haben sie sich getraut mit Schönheits-Idealen zu brechen! Offensichtlich denkt die Modewelt ein wenig um, denn auch die „Sports Illustrated" zeigte Kurven-Wunder Ashley Graham in seiner Swimsuit Issue und auch das Model Chantelle Brown-Young feiert trotz ihrer Weißflecken-Hautkrankheit große Erfolge und das vollkommen zu Recht!

Anders aber schön

Wer ist schon schön? Und wer perfekt? Das hängt doch immer vom Auge des Betrachters ab und dies scheint nun so langsam auch in der Modewelt angekommen zu sein. So überraschte Designerin Carrie Hammer bei der New York Fashion Week mit einem ganz besonderen Model - die Schauspielerin Jamie Brewer, die mit dem Down-Syndrom auf die Welt kam, feierte ihr Laufsteg-Debüt.  

Im Rollstuhl den Laufsteg erobern

Auch das Label FTL Moda setzte ein wahres Statement, denn die Models hatten alle gemeinsam, dass sie an einer Gehbehinderung leiden. So fuhren manche Models im Rollstuhl über den Catwalk, andere eroberten ihn mit Gehhilfe oder Beinprothese. 

Das beweist wahren Mut, aber nicht nur von den Designern, sondern viel mehr von den Models - Hut ab, wir finden das riesig!

Themen
models mit gehbehinderung,
carrie hammer,
FTL moda,
jamie brewer