Mega-Trend Safari: So stylen wir den Look im Frühling

Mega-Trend Safari: So stylen wir den Look im Frühling

Der Safari-Look feiert gerade sein Comeback und ist so vielseitig wie wohl kein anderer Trend. Die schönsten Pieces für die perfekte Großstadt-Safari haben wir schon mal für euch ausfindig gemacht...

Spätestens seit Yves Saint Laurent den Safari Look Ende der 1960er Jahre – um genau zu sein 1967 mit der ersten Safari-Jacke – in die Sphären der Laufstege und Luxus Mode erhoben hat, findet ist der ikonische Look immer wieder seinen Weg auf die Straßen der Modemetropolen und in unsere Kleiderschränke. Kein Wunder, schließlich ist der Trend schon längst nicht mehr nur in der Wildnis angesagt: Workwear-Jacken, Animal-Print und Utility-Bags sorgen in diesem Frühjahr jedenfalls für jede Menge coole Fashion-Moments. Das beweisen uns übrigens nicht nur die Influencer und Modeblogger auf den Straßen, auch zahlreiche Marken wie &Other Stories, Ganni, Acne Studios oder die jüngste H&M Studio Kollektion greifen das Thema auf. Damit ihr euch im Dschungel der Safari-Teile zurechtfindet, haben wir die Key-Pieces für den Look ausfindig gemacht...

So funktioniert der Safari-Look

Utility

Ob Workwear-, Utility- oder eben Safari, der Style ist unter vielen Namen bekannt. Doch sie haben alle eins gemeinsam: praktische, aufgesetzte Klappentaschen, die sich bei der echten Safari für Kompass und Karte oder auf dem Weg ins Büro für Smartphone und U-Bahn Ticket hervorragend eignen. Dabei sind natürlich vor allem Modelle in Tarnfarben wie Olivgrün, Beige, oder Camel und Karamellbraun angesagt. Doch auch in coolem Weiß oder hellem Blau sorgen Jacken, Blusenkleider, Cargo-Pants und Co. für jede Menge Fashion-Flair. 

Zebra, Leo & Co.

Dass wir von Animal-Print derzeit nicht genug bekommen können, ist wohl kein Geheimnis. Zu unserem Glück passen Zebra-, Snake-, und Leo-Muster auch perfekt in den Safari-Look. Egal ob als Rock, Bluse oder Kleid, die tierischen Muster sorgen sofort für die nötigen Wildlife-Vibes. In Kombination mit ähnlichen Tönen wie Beige, Braun oder Olivgrün wirkt es gleich noch cooler. Und auch im Materialmix mit Leder, Satin oder Leinen wirkt der Look im Nu zum coolen Statement. 

Leder

Egal ob als Rock, Weste, Jacke oder coolem Gürtel – Leder sorgt beim Safari-Look für ein edles und cooles Finish. Dabei gilt eigentlich nur, dass ihr bei der Wahl der Farbe auf Natur setzt. Heißt: Ob Cognac, Karamell oder Beige, Hauptsache Natur. Vor allem in Kombination mit anderen Pieces im Safari-Look, zum Beispiel Leo-Kleid oder Utility-Jacke wirken Lederteile noch cooler. 

Bild: iMaxTree

Lade weitere Inhalte ...