Fashion

Michael Kors: Ab sofort verzichtet das Brand auf echten Pelz

Von Linnea am Montag, 18. Dezember 2017 um 10:55 Uhr

Was für eine vorbildliche Entscheidung: Das amerikanische Brand Michael Kors, wird ab sofort keinen echten Pelz mehr verarbeiten…

In den vergangenen Jahren gab es nicht nur in Sachen Food einen stetigen Trend in Richtung vegetarischer und veganer Ernährung, auch in der Fashion-Industrie ist die Nachfrage nach Alternativen für echten Pelz deutlich gestiegen. Kein Wunder, dass immer mehr Labels auf das Material verzichten, für das Millionen von Tiere leiden müssen und für das es definitiv bessere Optionen gibt. Nun erklärte das amerikanische Unternehmen Michael Kors, ab sofort nur noch auf Fake Fur-Stoffe zu setzen und wir sind ganz entzückt über diese News…👏

Michael Kors: Neues Firmen-Kapitel ohne Echtpelz

Gegenüber WWD erklärte der Geschäftsführer des Brands, John Idol, dass die Teile von Michael Kors ab Dezember 2018 komplett frei von echtem Pelz sein werden und diese Entscheidung "ein neues Kapitel markiere, da das Unternehmen den Einsatz innovativer Materialien weiterentwickelt habe". Über mehrere Jahre hinweg hatte das Label jede Saison eine kleine Kollektion aus Tierfellen produziert, die nun aus Fake Fur-Materialien gefertigt wird und dessen Pieces bereits im kommenden Februar auf der New York Fashion Week gezeigt werden: "Wir haben nun die Möglichkeit, luxuriöse Ästhetik zu kreieren, für die wir keine tierische Pelze nutzen". Wir sind super begeistert und können es gar nicht abwarten, die neue Linie zu sehen.💃

Natürlich gilt dieser Beschluss nicht nur für die gesamten Kreationen von Michael Kors, sondern auch für alle Schuhe und Accessoires des Labels Jimmy Choo, welches das amerikanische Brand erst im Juli gekauft hatte. Die Entscheidung ist nicht nur ein Fortschritt an sich, sondern auch ein großartiger Erfolg für alle Aktivisten wie beispielsweise von der Tierschutzorganisation PETA, die in den vergangenen Jahren vor diversen Fashion Shows und Store-Eröffnungen des Unternehmens demonstriert hatten. Auch der CEO der Humane Society of the United States, Wayne Pacelle, zeigte sich, laut WWD, super begeistert: "Mit den Fortschritten im Bereich Fake Fur und der Einführung von anderen, neuartigen Materialen, gibt es einfach keinen Grund mehr, ein Produkt zu benutzen, das so viel Schmerz und Leid verursacht." Das bekommt ein dickes Like von uns…👍

Übrigens ist Michael Kors mit seiner Entscheidung auf echten Pelz zu verzichten kein Vorreiter, sondern tritt in die Fußstapfen des italienischen Traditionshauses Gucci, welches bereits im Oktober verkündete ab sofort keine Tierfelle mehr verarbeiten zu wollen. Wir sind große Fans von dieser Entwicklung und sind gespannt, welche Labels als nächstes folgen werden…🙆

Du willst die Updates nicht verpassen? Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook! https://www.facebook.com/GraziaMagazin/