Fashion

Mode ab 40: Diese Basics sollte jede Frau in diesem Alter besitzen

Von Marvena.Ratsch am Freitag, 16. August 2019 um 17:20 Uhr

Wenn es um die Ausstattung des Kleiderschranks geht, dann neigen wir, auch wenn wir mit 40 "eigentlich" ein wenig vernünftiger sein sollten, schnell dazu uns die coolsten Trendteile auszugucken und dabei vergessen wir, wie wichtig eigentlich schlichte Basics sind...

Ein Outfit können wir uns eigentlich als ein Gemälde vorstellen: Während schlichte Basics die Leinwand bilden, bringen angesagte Trendteile die Farbe ins Spiel. Doch wenn eine Leinwand beziehungsweise die Basics fehlen, dann können die Farben beziehungsweise die Trendteile nicht in Szene gesetzt werden. Fazit: Jede Frau – egal ob 20, 30 oder auch 40 Jahre alt – braucht eine Auswahl von schlichten und gleichzeitig Kleidungsstücken, die sich einfach stylen lassen und niemals aus der Mode geraten. Welche Teile das für Frauen in ihren 40ern sein sollten, verraten wir nun...

Basics: In diese Teile sollten alle Frauen ab 40 investieren

Während in den 20ern noch Cropped Tops und Miniröcke aus Denim zu unseren Basics zählten, hat sich unser Stil in den vergangenen Jahren doch etwas gewandelt. Natürlich ist die Zeit nicht so ganz spurlos an unserem Körper vorbeigegangen und so lassen sich an unseren Beinen vielleicht einige Besenreiser oder etwas Cellulite erkennen. An sich stehen wir natürlich zu diesen vermeintlichen "Makeln", doch natürlich möchten wir unsere Silhouette in das beste Licht rücken und daher geht unser Griff dann doch eher zu den etwas längeren und figurumspielenden Basics.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Minimalist Wardrobe (@theminimalistwardrobe) am

Zu diesen schlichten Teilen zählen neben klassischen Hemdblusen in dezenten Nuancen, welche nicht nur die idealen Begleiter im Büro sind, sondern auch – etwas lässiger kombiniert – super in der Freizeit getragen werden können, auch eine schlichte Marlenehose oder eine weite Culotte, die unsere Beine optisch streckt und – dank ihres hohen Sitz – auch noch eine schmale Taille zaubert. Doch dies sind noch lange nicht alle Basics, die wir in unseren 40ern besitzen sollten. Gerade im Job gehört neben der besagten Bluse auch ein klassischer Blazer zu der Grundausstattung, da er jedem Look einen seriösen Touch verleiht und wirklich NIEMALS unmodern wird. Für diejenigen, die sich wiederum etwas femininer kleiden, lassen sich besonders zeitlose Bleistiftröckeschmeichelhafte Wickelkleider oder Modelle mit Knopfleiste hervorragend zu den auffälligen Must-haves der jeweiligen Saison stylen. Abgerundet wird das Repertoire von schlichten Teilen mit einem zarten Slip Top und einem lässigen T-Shirt

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Alexandra Lapp (@alexandralapp_) am

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Street Style Stars (@streetstylestars) am

Blazer, Bluse & Co.: Darauf solltet ihr bei Basics achten

Ob es nun ein eleganter Blazer, eine klassische Bluse oder ein schmeichelndes Wickelkleid ist – beim Kauf von schlichten Basics gilt es einige Dinge zu beachten. Damit wir wirklich Teile shoppen, die wir auch noch in den kommenden Saisons mit Freude tragen können, sollte neben dem Schnitt und dem Muster, auch die Farbwahl gut bedacht sein. Während vor allem klassische Schnitte wie bei der Culotte oder der Hemdbluse, sowie beim Wickelkleid nie aus der Mode geraten, orientieren wir uns in Sachen Muster und Farbe an den etwas dezenteren Varianten. Für diejenigen, die bei der Wahl der passenden Nuance ein wenig unsicher sein sollten, reicht bereits eine Analyse des bisherigen Inhalts des Kleiderschranks. An welcher Farbpalette bedient sich dieser? Creme und Weiß, Schwarz und Grau oder eher Beige bis Ocker? Mit diesem Wissen können wir schließlich die schlichten Teile entsprechend shoppen, sodass sie sich garantiert untereinander ideal kombinieren lassen.

Doch nicht nur das Erscheinungsbild der schlichten Teile spielt eine große Rolle, auch ein gewisses Maß an Qualität ist das A und O. Da Basics regelmäßig ausgeführt werden, müssen die Nähte und empfindlichen Bereiche unter den Armen oder zwischen den Oberschenkeln hochwertig verarbeitet sein, damit nicht bereits nach einigen Wochen die ersten Verschleißspuren à la geplatzte Nähte oder unschöne Knötchen zu erkennen sind. Natürliche Materialien wie Baumwolle, Seide oder Leinen und ein genauer Blick auf die Verarbeitung der Nahtstellen noch im Geschäft liefern bereits sichere Anzeichen dafür, ob wir lange Freude an dem Kleidungsstück unserer Begierde haben werden.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gitta Banko (@gittabanko) am

Euch fehlt noch eines dieser besagten Basics im Kleiderschrank? Kein Problem! Wir haben für euch eine kleine aber feine Auswahl unserer liebsten Basics in unserer Bildergalerie zum Nachshoppen verlinkt!🛍

Diese weiteren Fashion-News für Frauen ab 40 könnten euch auch interessieren:

Rock-Trends: Diese Modelle sollte jede Frau ab 40 besitzen

Jacken-Trends: Diese Modelle sollte jede Frau ab 40 besitzen