Fashion

Diese Modetrends kommen, bleiben und gehen im Jahr 2021

Von Julika am Donnerstag, 3. Dezember 2020 um 12:45 Uhr

Kaum zu glauben, aber 2020 ist schon bald Geschichte. Umso mehr freuen wir uns auf 2021. An welchen neuen Trends kein Weg vorbeiführt, welche Teile weiterhin ausgeführt werden dürfen und von welchen Kreationen du dich besser verabschieden solltest, um auch im neuen Jahr supertrendy zu sein, verraten wir jetzt.

Der Jahreswechsel rückt langsam in greifbare Nähe und es wird höchste Zeit, dass wir uns mit den Modetrends für 2021 befassen. Denn schließlich bringt so ein neues Jahr nicht nur gute Vorsätze, sondern auch die einen oder anderen neuen Kleidungsstücke mit sich. So heißt es ab Januar wieder: Neues Jahr, neue Fashion-Trends! Von knalligen Trendfarben über süße Accessoires bis hin zu echten Hingucker-Schuhen – auch das kommende Jahr hat so einiges zu bieten. Damit du dich jetzt schon modetechnisch auf alle heißen neuen Teile für 2021 einstellen kannst, haben wir etwas Trendrecherche betrieben und herausgefunden, welche Must-haves schon bald in deinem Warenkorb landen, beziehungsweise schon wieder in die erste Reihe deines Kleiderschranks geholt werden sollten. Hier kommen die Antworten auf alle brennenden Fashion-Fragen, inklusive jener Pieces, die nach dem Jahreswechsel nicht mehr en vogue sind…

Hier gibt es noch mehr "Mode-Tipps":

Das kommt: Rosa, Miniröcke und Pieces im Loungewear-Look

Als echte Fashionistas wissen wir: Jedes Jahr hält neben bewährten Klassikern auch so einige neue Trends in Sachen Farben und Materialien bereit. Was wäre die Mode denn auch ohne Kontraste? Während wir uns aufgrund der allgemein düsteren Grundstimmung 2020 eher in gedeckte Farben hüllten, lebt die Modewelt bald wieder mit zarten Tönen auf. Welche Pastellfarbe uns 2021 definitiv begleiten wird? Rosa. Wir dürfen uns im Sommer auf feminine und verspielte Looks bei unseren Lieblings-Retailern freuen. Apropos Sommer: Auch untenrum wird es feminin, denn Miniröcke kommen wieder in Mode. Ob aus Denim, mit kleinen Fransen oder in süßen Candycolors, dieses Piece ist 2021 garantiert präsent. Wer nicht so viel Bein zeigen möchte und es lieber bequem, aber schick hat, kann sich auf edele Loungewear für die Straße freuen. Dieser Look spiegelt den Zeitgeist des aktuellen Jahres wieder, bekommt allerdings mit eleganten Blusen und Palazzohosen aus fließenden Seidenstoffen im Pyjama- und Sweatsuit-Look stylisches Upgrade.

 

 

 

Das bleibt: Karomuster, Pullunder und Combat Boots

Es gibt natürlich auch einige Pieces, die zwar nicht unbedingt neu sind, doch den Wechsel ins neue Jahr locker überstehen und so weiterhin im Trend liegen. Eines davon: Karoblazer. Bereits diesen Herbst waren wir verliebt in das Trendmuster. Kein Wunder also, dass der Klassiker auch 2021 nicht wegzudenken ist. Wir behalten unsere langen Mäntel und Blazer mit Karos also im Kleiderschrank und holen sie spätestens für den kommenden Herbst wieder in die Front Row. Auch beim Stichwort Pullunder klingelt es? Oh ja, dieses Trendpiece kennen wir noch. Bis vor wenigen Jahren als spießig und bieder abgetan, hält sich der Pullunder auch 2021 in der Garderobe aller Fashionistas und wärmt uns auch künftig in der Übergangszeit. Vor allem im kommenden Frühling sehen wir ein Comeback mit duchsichtigen Blusen oder eng anligenden Rollis. Schuhe dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Hier prophezeihen uns die Modemacher aus London und Mailand, dass wir weiterhin auf Combat Boots setzen dürfen, um superstylish durch das kommende Jahr zu wandern.

 

 

 

Das geht: Bikerjacken, Snake-Print und Overalls 

Wir halten fest: Es werden so einige coole Trends unseren Kleiderschrank erobern, doch dafür müssen wir uns auch von dem einen oder andern Teil verabschieden, um Platz zu schaffen. Bereits 2020 lagen lange Jacken – wie Oversized-Daunenmäntel und Trenchcoats vermehrt im Fokus – an diesem Style ist auch 2021 nichts zu rütteln. Kurze Bikerjacken hören damit langsam tatsächlich der Vergangenheit an und werden zumindest im nächsten Jahr kaum noch an unseren Schulternglänzen. Ein beliebtes Muster, welches schweren Herzens ebenfalls anderen Varianten weichen muss, ist der Snake-Print. Über die letzten Saisons haben wir uns einfach an Taschen, Boots und Gürteln in Animal-Optik sattgesehen und wünschen uns etwas Neues. Im kommenden Jahr machen wir dafür die Bühne für Patchwork und Mustermix frei. Auch Einteiler verabschieden wir erst einmal und setzen dafür auf Oversized-Kleider.

 

Weitere Fashion-News für dich: 

Artikel enthält Affiliate-Links