Fashion

Modetrends für den Sommer: Das kommt, das bleibt, das geht

Von Inga am Montag, 27. Mai 2019 um 15:13 Uhr

Ihr wollt modetechnisch bestens auf den bevorstehenden Sommer vorbereitet sein? Wir verraten euch, an welchen Trendteilen kein Weg vorbeiführt, welche in eurem Kleiderschrank bleiben dürfen und von welchen Pieces ihr euch besser verabschiedet…

Neue Saison, neue Mode – während der Frühling bereits fortgeschritten ist, bahnt sich langsam aber sicher der Sommer an und beschert uns jetzt bereits gute Laune, wenn wir an all die schönen Kleider und luftigen Pieces denken, in die wir uns dann wieder schmeißen können. Doch um auch auf dem neuesten Stand zu sein, lohnt es sich vorher die Trendvorschau zu wagen: Zahlreiche Designer und Labels präsentierten bereits ihre schönsten Kreationen auf den Catwalks der Welt und zeigten uns, was in der kommenden Saison angesagt ist. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, sollte sich deshalb an die eine oder andere Fashion-Regel halten – welche Pieces jetzt out sind, welche weiterhin im Trend liegen und welche neuerdings einen Platz in unserem Repertoire verdienen, verraten wir euch hier…

Das kommt: Helles Denim, Palazzo-Jeans und Boilersuits 

Der Sommer 2019 steht ganz im Zeichen unseres Lieblings-Stoffes: Jeans! Egal ob in Form von stylischen Röcken, weiten Palazzohosen oder Jumpsuits – sie alle tragen wir besonders gern in angesagtem Denim, das jetzt vor allem in hellen Waschungen auf der Überholspur ist. Besonders weiße Jeans, aber auch helle Jeansjacken und bei den Bloggern super begehrte Boilersuits, sind die idealen Pieces für waschechte Fashionistas und dürfen daher ab der neuen Saison nicht mehr in unserem Kleiderschrank fehlen. 😍

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Tiffany Hsu (@handinfire) am

 

Das bleibt: Animal Prints, Leinen und Pastellfarben 

Während einige Trendteile im Sommer ihr Revival feiern oder in neuen Varianten in unsere Schränke wandern, nehmen wir ein paar Pieces aber auch einfach vom Frühling mit in den Sommer: Dazu gehören sämtliche Teile (wie Kleider, Hosen, Blusen und Co.) mit animalischen Prints, wobei das Leopardenmuster weiterhin der unangefochtene Favorit ist, aber auch Pieces aus Leinen wollen wir im Sommer nicht missen, da das luftig leichte Material perfekt für heiße Tage ist und sich angenehm auf der Haut anfühlt. Was die Farben betrifft, schmücken wir uns in der warmen Jahreszeit weiterhin in pastelligen und freundlichen Shades wie hellem Rosa, zartem Sonnengelb und softem Hellblau. 💕

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Emili Sindlev (@emilisindlev) am

 

Das geht: Lack, Skinny-Jeans und Bomberjacken

Um Platz für all die schönen Trend-Pieces zu machen, die in der neuen Saison von uns rauf und runter getragen werden wollen, müssen einige Teile aber natürlich weichen und (zumindest vorübergehend) auf den Dachboden verbannt werden. Während wir uns nur zu gerne in Leinen, Seide, Baumwolle und Häkelstrick werfen, können wir auf Lack und Stoffe aus Plastik-Fasern gerne verzichten. Auch unsere heißgeliebte Skinny-Jeans bekommt jetzt harte Konkurrenz und muss, zumindest für eine Saison, weiter gechnittenen Modellen – wie Mom Jeans, Leinenhosen und Marlenehosen – weichen. Während im vergangenen Jahr Bomberjacken weit oben auf unserer Trendliste standen, setzen wir 2019 außerdem lieber auf Jeansjacken, Workwear-Jackets und Cropped Jacken

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von XENIA ADONTS (@xeniaadonts) am

 

Diese Mode-News dürft ihr ebenfalls nicht verpassen… 

Röcke: Das sind die schönsten Modelle von ZARA bis Gucci

Kleider mit Karomuster: Das sind die schönsten Modelle für den Sommer

Artikel enthält Affiliate-Links