Fashion

Modische Allround-Talente: Diese Teile passen zu jedem Anlass

Von GRAZIA am Mittwoch, 7. August 2019 um 10:30 Uhr

Du findest wieder einmal nichts zum Anziehen, obwohl dein Kleiderschrank zum Bersten voll ist? Ein Grund dafür können die falschen Prioritäten sein: Wer auf Masse statt Klasse setzt, wird sich häufig ratlos vor dem Kleiderschrank wiederfinden, wenn es darum geht, ein passendes Outfit auszusuchen. Genau damit wollen wir ein für alle Mal Schluss machen und drehen den Spieß um: Ab sofort soll es nicht mehr darum gehen, möglichst viele Einzelstücke zu haben, die du nur zu sehr wenigen Teilen tragen kannst. Stattdessen zeigen wir dir, welche Teile du sehr vielfältig zu den unterschiedlichsten Looks kombinieren kannst. Diese wahren Allround-Talente passen zu jedem Anlass und gehören daher unbedingt in deinen Kleiderschrank.

Der schwarze Blazer

Ob Business-Hose oder Boyfriend-Jeans – ein schwarzer Blazer macht alles mit und wertet jedes Outfit auf. Selbst die schlichteste Kombination aus Jeans und T-Shirt wird mit einem Blazer zu einem eleganten Dress, der sich sehen lassen kann. Dieser schicke Touch macht den Blazer zu einem echten Allrounder in deinem Kleiderschrank, der tagtäglich zum Einsatz kommt. Du kannst ihn im Büro genauso gut tragen wie in Kombination zum Freizeit-Look. Von Business-Präsentation bis romantisches Dinner ist also alles drin.

Wichtig: Der Blazer muss gut sitzen, ganz besonders an den Schultern. Außerdem sollte der Blazer aus hochwertigem Material gefertigt und gut verarbeitet sein. So hast du lange Freude an deinem Multitalent. Wenn dir Schwarz zu dunkel und trist ist, kannst du alternativ zu einem Blazer in Dunkelblau greifen.

Die weiße Bluse

Eine hochwertige, klassische Bluse ist vielfältig einsetzbar und verleiht jedem Outfit einen eleganten Touch. Am besten wirkt sie in Weiß. Wenn du darin zu blass aussiehst, sind Creme oder ein heller Grauton gute Alternativen. Für den richtigen Schnitt gibt es allerdings kein allgemeingültiges Patentrezept.

Die perfekte Bluse hängt sehr vom persönlichen Typ und Körperbau ab. Während der einen taillierte Blusen besser stehen, ist für die andere ein Oversize-Schnitt ideal. Grundsätzlich sollte der Schnitt aber eher einfach gehalten sein, damit sich die Bluse unkompliziert und vielfältig zu Outfits in verschiedenen Stilen kombinieren lässt.

Wichtig ist vor allem, dass die Bluse richtig sitzt: An den Schultern muss sie passen und sollte an der Brust und der Körpermitte nicht spannen. Etwas lässiger als eine weiße Bluse ist ein schlichtes Jeanshemd, das ebenfalls vielfältig kombiniert werden kann und nie aus der Mode kommt.

Die Jeans

Jeder sollte die eine Jeans im Kleiderschrank haben, die perfekt sitzt und sich zu allem kombinieren lässt. Eine solche Hose, die der Figur schmeichelt, weil sie Beine und Po ins rechte Licht rückt, ist ein wahrer Modeschatz, den du nicht mehr missen möchtest. Wir geben zu, es ist bei der großen Auswahl an Schnitten, Waschungen und Qualitäten nicht unbedingt eine einfache Aufgabe, die perfekte Jeans zu finden – aber die Mühe lohnt sich! Das perfekte Modell verspricht dir nahezu grenzenlose Kombinationsmöglichkeiten.

Am kombinierfreudigsten ist eine Jeans mit geradem Schnitt und einer gleichmäßigen, schlichten Waschung. Eine High-Waisted-Jeans ist, ganz unabhängig vom Beinschnitt, ein echtes Styling-Wunder, das jeder Figur schmeichelt: Sie verlängert optisch die Beine, bringt den Po in Form und schummelt das ein oder andere Kilo weg. Ein Traum, oder?

Kleider: Das kleine Schwarze und Co.

Wie andere Kleidungsstücke, unterliegen auch Kleider und Röcke den aktuellen Mode-Trends.

  • Das kleine Schwarze: Beginnen wir mit einem wahren Klassiker: Dem knielangen schwarzen Kleid, das Coco Chanel in den 20er Jahren so berühmt gemacht hat und dessen Charme sich selbst die großen Stilikonen nicht entziehen konnten. Jede Frau kann das kleine Schwarze tragen, denn den Allrounder findest du in den verschiedensten Designs. So ist für jede Figur und jeden Typ das passende Model dabei. Du kannst es zu festlichen Anlässen genauso tragen wie zum Date im edlen Restaurant, im Büro oder auf einer lockeren Party – das kleine Schwarze ist extrem wandelbar. Wie es schlussendlich wirkt, entscheidest allein du, und zwar mit der Wahl deiner Accessoires und Schmuckstücke: Schickere Teile werten das Kleid auf, andere machen daraus ein alltagstaugliches Outfit.
  • Das Sommerkleid: Ja, auch das Sommerkleid ist vielfältiger, als man so meinen könnte. Ein weiter, flatternder Schnitt und angenehm fließende Materialien machen das Kleid zum perfekten Begleiter für die warmen Monate. Doch im Herbst hat das Sommerkleid noch längst nicht ausgedient! Mit einer Strumpfhose kannst du es problemlos weiter tragen, vor allem bei dezenten Farben und Mustern.
  • Der Midi-Rock: Ein Midi-Rock reicht typischerweise bis zur Wade hat damit die perfekte Länge für jeden Anlass. Er wirkt nie zu freizügig, aber auch nicht spießig. Mit diesem optimalen Mittelmaß kannst du verschiedene Looks kreieren: Kombiniert mit einer Seidenbluse, wird der Midi-Rock zum eleganten Dress. Mit Basic-Shirt und Bomberjacke ergibt sich ein sportlich-lässiges Freizeit-Outfit.

Der Kaschmir-Pullover

Was in deinem Kleiderschrank ebenfalls nicht fehlen sollte, ist ein heller, dünner Kaschmirpullover. Dieser Pullover ist ein echtes Allround-Talent, das du im Sommer wie im Winter tragen kannst. In den kalten Monaten kannst du ein langärmliges Shirt darunter anziehen und damit eine wärmende Zusatzschicht schaffen.

Auch in Sachen Kombinationsmöglichkeiten ist der Kaschmir-Pullover ein ideales Kleidungsstück. Er passt wunderbar zu lässigen Jeans und Leder-Hosen, aber genauso gut zum schicken Bleistiftrock. Das macht den Kaschmir-Pullover zu einem treuen Begleiter in allen Lebenslagen.

Schuhe: Von Sneakers bis Pumps

Wir Frauen neigen immer dazu, möglichst zu jedem Outfit ein passendes Paar Schuhe parat zu haben, das den Look gut unterstreicht. Immerhin sind Schuhe dazu in der Lage, einem Outfit eine komplett neue Wirkung zu verpassen – je nachdem, zu welchen Kleidungsstücken du die Schuhe kombinierst und welche Stile und Farben dabei aufeinander treffen. Doch auch unter den Schuhen gibt es Exemplare, die sich als echte Allrounder erweisen und zu nahezu jedem Outfit und Anlass passen.

  • Sneakers: Der Sneaker-Schuh ist ein unvergleichliches Multitalent. Ursprünglich wurde er ausschließlich für Sportler entwickelt, die darin bequem trainieren und spielen sollten – etwa Tennis oder Basketball. Heute noch sind die Modelle athletischem Schuhwerk nachempfunden, aber wir tragen sie längst nicht mehr nur zum Sport. Das macht sich auch in den Designs bemerkbar, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Vom klassischen Converse über High Top bis hin zu Ugly Sneakers ist bei den aktuellen Trends alles dabei. Mit Trekking-Sneakers kannst du sogar wandern gehen. Frauen, die anderweitig hoch hinaus wollen, können sich mit Plateau-Sneakers ein paar Zentimeter größer schummeln. Sneakers haben inzwischen einen derartigen Kultstatus erreicht, dass wir sie ausnahmslos zu allem tragen können. Die Schuhe sind nicht nur bequem, sondern verleihen jedem Outfit einen lässigen Touch. Damit wirken Business-Outfits weniger streng und dein Sommerkleid zugleich feminin und cool. Wichtig: Damit der gewünschte Effekt eintritt, sollten die Sneakers sauber sein und nicht total heruntergekommen aussehen.
  • Pumps: Stets en vogue und damit ein echtes Allround-Talent sind auch die Pumps. Mit ihrem edlen, zeitlosen Stil ergänzen sie deine schicke Abendgarderobe genauso wie dein Outfit für die Arbeit. Auch wenn du auf eine Hochzeit oder zum Bewerbungsgespräch eingeladen bist, sind Pumps absolut unentbehrlich. Gleichzeitig verleihen sie einem schlichten Outfit mit Jeans und T-Shirt einen eleganten Touch. Vor allem mit klassischen Farben wie Schwarz und Dunkelblau bist du bei Pumps immer auf der sicheren Seite.
  • Ankle Boots: Diese knöchelhohen Stiefeletten sind für so ziemlich jedes Outfit zu haben: Sie unterstreichen einen rockigen Look und bilden einen coolen Kontrast zum zarten Sommerkleid.  Besonders mit den klassischen Farben Schwarz, Weiß und Braun kannst du bei Ankle Boots nichts falsch machen. Sie machen immer etwas daher, ob nun mit Absatz oder ohne.
  • Ballerinas: Zu den Schuhen, die du immer und überall tragen kannst, gehören auch die Ballerinas. Zugegeben, es ist nicht unbedingt einfach, ein Paar zu finden, das richtig gut passt und nicht drückt oder irgendwo zu groß ist. Aber sobald du deine perfekten Ballerinas gefunden hast, bist du schuhtechnisch gut ausgestattet.

Das Seidentuch

Ein absolutes Must-Have für deinen Kleiderschrank: Ein einfarbiges Seidentuch oder eines mit floralem oder maritimem Muster. So ein Tuch wertet jedes Outfit schnell auf und ist noch dazu vielfältig einsetzbar: Du kannst es als glamouröses Haarband tragen, als Gürtelersatz oder klassisch als Halstuch. Oder du bindest es dir als schickes Accessoire an deine Tasche. So oder so: Ein Seidentuch passt einfach immer und verleiht der Trägerin einen individuellen Style.