Fashion

5 Gründe, öfter Stiefeletten zu tragen

Von Isabella am Dienstag, 30. April 2019 um 15:51 Uhr

Die kleine Schwester des Stiefels kommt einfach nicht aus der Mode. Gut so! Es gibt nämlich viele Gründe, Stiefeletten auch im Sommer häufiger aus dem Schuhschrank zu holen.
 

Es wird ja immer wieder viel über die Must-haves gesprochen, die nie aus der Mode kommen und wahnsinnig vielseitig sind. Oft wird dann das kleine Schwarze, der klassische Trenchcoat oder eine zeitlose Tasche wie die Birkin Bag genannt. Es ist höchste Zeit, diese Klassiker-Liste um Stiefeletten zu erweitern. Wir haben die fünf besten Gründe zusammengetragen, warum die kleinen Stiefel unbedingt auf den Mode-Olymp gehören.

1. Der perfekte Schuh für jede Jahreszeit

Die Frühlingssonne sorgt tagsüber schon für zweistellige Temperaturen, doch morgens und nach Sonnenuntergang ist es doch noch recht frisch. Welches Schuhwerk ist an solchen Tagen am besten geeignet? Ganz klar Stiefeletten! Sie passen sowohl zum Mantel als auch zum Sommerkleid ganz hervorragend. Die Füße bleiben bei niedrigen Temperaturen in den geschlossenen Schuhen schön warm, im Sommer schwitzen sie darin aber nicht so schnell wie in Stiefeln mit hohem Schaft.

2. Es gibt sie in vielen Ausführungen

Wie man Stiefeletten definiert? Ganz einfach: Anders als Stiefel enden Stiefeletten direkt über dem Knöchel. Das ist schon alles, denn ansonsten können Stiefeletten ganz unterschiedlich aussehen: mit Schnürungen, Reißverschluss oder einfach zum Reinschlüpfen; rockig als Biker Boots, klassisch in der Chelsea-Variante, im Cowboy-Stil, als Ankle Boots. Mit Blockabsatz, Plateau oder sogar als Kitten Heels; in Lack, Leder oder knallbunt. Vorne spitz oder als supermodisches Modell für Füße, die im Vorderschuh etwas mehr Platz brauchen. Es gibt bei Stiefeletten nichts, was es nicht gibt und deshalb findet auch jede Frau ihr Lieblingspaar.

3. Stiefeletten werten jedes Outfit auf

Natürlich lässt sich ein Schuh mit jedem Rock und jeder Hose kombinieren - ein wenig Modemut vorausgesetzt. Es gibt jedoch ein paar Kombinationen, die besonders gut aussehen. Stiefeletten haben den Vorteil, dass sie zu sehr vielen Kleidungsstücken passen und das Outfit stets aufwerten. Stiefeletten mit engem Schafft beispielsweise passen besonders gut zu Skinny Jeans, die stylingtechnisch ja ohnehin ein bisschen heikel sind. Laufen sie spitz zu, sind sie die idealen Schuhe zu gerade oder weit geschnittenen Hosen. In der passenden Farbe sehen sie auch zu einem langen Kleid gut aus und kurze Hosen und Röcke wirken durch Boots mit weitem Schafft noch lässiger.

4. Sie passen auch zu Hosen, die schwer zu stylen sind

Die neue Jeans mit dem geraden Bein staucht die Figur ein wenig? Nicht, wenn du dazu spitze Stiefeletten trägt. Du hast keine Ahnung, wie du Culottes stylen sollst? Hier sind ebenfalls Stiefeletten die Rettung. In den meisten Fällen sieht die Kombination aus Hose und Stiefeletten übrigens am besten aus, wenn zwischen dem Stiefelschaft und dem Saum des Hosenbeins noch etwas Haut blitzt.

5. Stiefeletten sind perfekt für Stilbrüche

Derbe Boots zu einem femininen Flatterrock? Toll! Ein monochromes Outfit mit Stiefeletten in einer Knallfarbe? Ein echter Hingucker! Stiefeletten betonen die Fesseln und dürfen ruhig etwas aus der Outfit-Reihe tanzen. Mit ihnen kann man einfach Spaß haben! Das ist eigentlich der beste Grund, warum Stiefeletten in den Kleiderschrank und möglichst oft an die Füße gehören.