Fashion

Nicht von dieser Welt: So extravagant war Guccis Cruise 2018 Show

Von Frederika am Dienstag, 30. Mai 2017 um 16:09 Uhr

Gucci stellte in Florenz seine mutige, verrückte und trotzdem wunderschöne Cruise 2018 Kollektion vor…

In diesem Jahr meinte es Guccis Kreativ-Direktor Alessandro Michele ernst: Für die Cruise 2018 Show des Labels wollte er das Parthenon in Athen mieten – ja, so hoch sind die Ambitionen des italienischen Modehauses inzwischen. "Am Anfang hat sich alles mediterran angefühlt, griechisch oder römisch gar", erklärt er, "aber wir konnten nicht nach Athen, deswegen haben wir den nächsten großen Schritt in Sachen Zivilisation gemacht und sind in die Renaissance gegangen, deswegen kamen wir nach Florenz, einer der faszinierendsten Metropolen der Geschichte, ein Ort, der die Macht des großen Geldes innehat.“ Doch Micheles Plan B sah auch nicht schlecht aus: Die Palatine-Gallery des Palazzo Pitti in Florenz. Dort präsentierte er geladenen Gästen wie Elton John, Jared Leto, Beth Ditto, Kirsten Dunst und Dakota Johnson seine Meisterwerke, die Spuren des klassischen Altertums trugen.

Guccis Cruise Collection: Eine Reise durch die Zeit

Vergoldete Kränze mit Schriftzügen, Turbane mit Leoparden-Print, getönte Brillen und beinahe mittelalterliche Haarteile – Micheles italienischer Sinn für das Schöne überflog die Jahrhunderte, von bedruckten Palazzo-Hosen der 60er, über Tweed und Capes der 70er – Hauptsache es funkelt und sticht ins Auge. Um die Looks abzurunden wählte er glitzernde Strümpfe mit GG-Logo und Patches mit "Guccy" oder "Guccify Yourself" – und bei dem beinahe verwirrend-schönen Anblick seiner Kreationen würden wir das am Liebsten gleich tun.

Themen
Gucci Cruise Collection,