Fashion

Oasis lanciert mit dem V&A Museum eine inspirierende Kollektion!

Von Valentina am Sonntag, 24. Mai 2015 um 10:00 Uhr
Zusammen mit dem Londoner Victoria and Albert Museum lanciert die britische Modemarke Oasis nun eine exklusive Capsule-Kollektion, welche von den faszinierenden Londoner Stoffdrucke des 18. und 19. Jahrhunderts inspiriert ist. Wir freuen uns jetzt schon auf lässige Jacken im Kimonoschnitt, weite Hosen mit hohem Bund, voluminöse Culottes und ausgestellte Midiröcke.

Schöne Drucke, Muster und Motive erzählen Geschichten und können sogar unsere Stimmung beeinflussen. Und genau das dachte sich auch das britische Modelabel Oasis! Denn zusammen mit dem Londoner Victoria and Albert Museum lancieren sie eine exklusive Capsule-Kollektion. Dabei will die Marke einige der faszinierendsten Londoner Stoffdrucke des 18. und 19. Jahrhunderts modisch neues Leben einhauchen und erstelle dazu 11 wunderschöne Botanik-Motive, die vom Oasis-Designteam sorgfältig aus Hunderten von Drucken - die im Victoria and Albert Museum - Museumsarchiv schlummerten, ausgewählt wurden. Aushängeschild dieser Kampagne ist die modebegeisterte Moderatorin Laura Jackson, die die Kollektion auch abseits der Kamera mit ihrem lässig-natürlichen Look und smarten Lebensstil perfekt verkörpert.

“Ich fühle mich unglaublich geehrt, dass ich Teil eines so aufregenden Projekts sein darf. Als großer Fan der britischen High-Street-Marken freue ich mich riesig über die Zusammenarbeit mit Oasis. Auch das Victoria and Albert Museum hat einen besonderen Platz in meinem Herzen – es ist mein liebstes und meistbesuchtes Museum. Die Kollaboration dieser beiden britischen Marken ist einfach wunderbar – ich liebe die Motive und Schnitte – einfach perfekt für den Sommer ... jetzt fehlt nur noch die Sonne!“, so Laura Jackson.

Um die Stoffe und Stoffdesigns möglichst originalgetreu und authentisch wiederzugeben, arbeitete Oasis hier besonders eng mit dem Londoner Victoria and Albert Museum zusammen. Im Anschluss wurde jedes der Motive künstlerisch neuinterpretiert – und in moderne Must-haves verwandelt. So können wir uns jetzt auf lässige Jacken im Kimonoschnitt, weite Hosen mit hohem Bund, voluminöse Culottes und ausgestellte Midiröcke freuen.

Im Rahmen dieser Kollektion steuert die Schuhmarke Gandys vier bedruckte Flip-Flop-Designs zu. Die zwei Brüder hinter dieser Marke hatten 2004 im Tsunami in Thailand ihre Eltern verloren und daraufhin die Hilfsorganisation Orphans for Orphans gegründet. 10 % aller Gewinne, die die Flip-Flop-Kooperation erzielt, fließen an diese Organisation, um Kindern aus aller Welt ein neues Zuhause zu schenken.

Die Kollektion ist online auf oasis-stores.com erhältlich.

Themen
Victoria & Albert Museum