Fashion

Pflegetipps für unterwegs

Von GRAZIA am Montag, 30. August 2010 um 13:30 Uhr

Wir helfen doch, wo wir können … Mit diesen Tricks bringen Sie Ihre Lieblingsstücke unterwegs schnell wieder in Form – auch bei fiesen Flecken und Rändern.

1.) Hilfe, Make-Up-Ränder auf meiner Pailletten-Tunika! Hier ist ein Fleckenlöser für Make-up die Rettung. Auf den Fleck geben, einwirken lassen, dann den Schmutz mit einem angefeuchteten weißen Tuch wegtupfen. Das funktioniert in der Regel auch bei Dry-Clean-Kleidung. Vorsicht bei mehrfarbigen Teilen und bunten Pailletten – sie können abfärben. Vorsicht auch beim Bügeln danach. Kommt das heiße Eisen in die Nähe der Plättchen, verlieren sie Glanz und Form.

2.) Rotwein auf weißem Leinen – hab ich eine Chance? Ja! Wer sofort reagiert, ist klar im Vorteil. Mit Gallseife oder Fleckenmittel für Rotwein vorbehandeln. Heiß waschen (ist bei Leinen okay). Wer improvisieren muss, greift zu Salz und Zitrone (erst mit Saft einweichen, dann Salz draufstreuen) oder Weißwein – beide lösen & hellen auf. Bleiben Spuren zurück, hilft Bleichen in der prallen Sonne.

3.) Zehenabdrücke und dunkle Ränder auf meinen Lieblingssandalen – was kann ich tun? Clever putzen! 1. Mit einem feuchten Tuch Staub entfernen. 2. Die getrockneten Sandalen mit einem Lederschwamm abrubbeln. 3. Mit einer halben Zitrone über die Sohle rubbeln, trocknen lassen – und dunkle Ränder sind passé (oder zumindest stark verblasst).

4.) Oh je! Schweißflecken an meinem Seidenteil – was tun? Bei waschbaren Seiden wirkt eine Kombination aus Deo-Fleckenlöser und antibakterieller Wäschespülung Wunder. Hausmittel: Das Kleidungsstück in Wasser und etwas Essig einweichen. Bei Dry-Clean-Teilchen hilft nur eine gute Reinigung. Die kriegt den Fleck und auch den Mief raus.

5.) Mein schöner, weißer Bikini hat auf einmal gelbliche Flecken … Die kommen von der Sonnencreme – und sind ganz schön hartnäckig. Fettlöser oder Flüssigwaschmittel, unverdünnt aufgetragen, können helfen. Lange einwirken lassen, warm auswaschen. Baumwoll-Bikinis kann man außerdem in der Sonne bleichen. Ansonsten gilt: besser Creme erst einziehen lassen, dann anziehen!