Fashion

PRESS TALK mit Lara Stone

Von GRAZIA am Donnerstag, 19. Januar 2012 um 15:42 Uhr

Wenn die schönste Zahnlücke der Modewelt nach Berlin kommt, sind wir auch nicht weit: Lara Stone, das Gesicht der diesjährigen Mereceds-Benz Fashion Week Berlin A/W 2012/2013 Fashion, stand uns und einer riesigen Meute Journalisten tapfer Rede und Antwort. Mit dabei: Alex Prager, die Fotografin der Kampagne.

Was war die Inspiration für die Kampagne, Alex Prager?

Eine Mischung von allen Filmen, die meine Kindheit geprägt haben: Ein bisschen der Zauberer von Oz und Mary Poppins. Und dazu noch James Bond - wegen des heißen Schlittens.

In der Kampagne ist Lara Stone zu sehen, wie sie an der Landstraße aus ihrem Auto (natürlich der neueste Mercedes) aussteigt und mitten in einem bedrohlichen Szenario landet - der Himmel ist grau und ein Sturm zeiht auf. Lara wird von dem Tornado erfasst und hebt ab ...)

Alex, wie war es diese Kampagne zu fotografieren?

Großartig - ich wollte schon ewig mit Lara arbeiten und ich hatte völlig freie Hand. Ich musste nur das Auto mit einbauen (lacht)

Lara, wie war es bei dieser ungewöhnlichen Kampagne dabei zu sein - sie erinnert ja eher an einen Film, als ein Modeshooting.

Es war verdammt cool - ich wurde noch nie an so vielen Seilen aufgehängt

Also eine tolle Erfahrung?

Ja, aber auch erschreckend. Mir war noch zwei Tage lang sehr übel (lacht).

Was gefällt Dir besonders an dem Bild?

Das Auto - ich wüsste zu gern, wie schnell es fährt ... Vielleicht komme ich ganz bald noch mal zurück nach Deutschland und teste es aus ...

Sind Sie auch schon Fan von GRAZIA auf Facebook? Dann diskutieren Sie mit uns über dieses Thema und kommentieren Sie diesen Artikel!