Fashion

Schmuck-Designerin Sabrina Dehoff im GRAZIA-Interview

Von Claudia am Dienstag, 16. Dezember 2014 um 16:00 Uhr

Ab dem 18. Dezember 2014 startet bei brands4friends eine Sabrina Dehoff Aktion. Es wird neben filigranen Ringen auch schöne Armbänder, Ketten und Ohrringe geben. Mit uns hat die Berliner Schmuckdesignerin über die Kooperation und über das Schönste, was sie jemals geschenkt bekommen hat, gesprochen.

Eines deiner Key-Produkte sind die Kordel-Armbänder. Wie bist du darauf gekommen? Was ist deine Inspiration gewesen?

Die ersten Kordelarmbänder „unification bracelets“ entstanden im Rahmen der Kollektion „Mepaired United“. Ich war einfach sehr angetan von der großen Farbkarte der Kordeln und wollte unbedingt etwas damit machen. Eine Art Seemannsknoten und ein bisschen Makramée schienen mir da sehr passend.

Woran arbeitest du aktuell? Gibt es derzeit ein bestimmtes Material, das besonders interessant ist für dich?

Momentan arbeite ich an der neuen Schmuckkollektion für Herbst-Winter 2015 und an meiner ersten Kollektion von Kleinlederwaren. Gerade fasziniert mich alles, was eine gewisse Tiefe und Unendlichkeit hat, wie ein sternklarer Nachthimmel in den Bergen. Hierzu suche ich gerade die passenden Steine!

Was bekommen denn deine Liebsten zu Weihnachten? Gibt es für jeden ein besonderes Schmuckstück?

Ich versuche jeden ganz individuell zu beschenken. Ich habe eine lange Liste mit Namen und daneben schreibe ich die Geschenkideen, bzw. was ich schon besorgt habe. Und wenn ich weiß, dass sich jemand über Schmuck freut, verschenke ich diesen natürlich auch gerne.

Was war das Schönste das du jemals bekommen hast?

Natürlich mein Baby!

 

Trägst du selbst gern und viel Schmuck? Und kombinierst du auch manchmal deinen Look um deinen Schmuck herum?

Ich trage gerne Schmuck, aber ich trage nicht viel Schmuck auf einmal. Je nach Tagesverfassung und Anlass von sehr dezent bis manchmal opulent. Ab und zu nach den großen Klunkern und Glitzerteilen zu greifen, kann sehr belebend wirken!

 

Hast du ein Schmuckstück, das du niemals ablegen würdest, weil es eine große Bedeutung für dich hat?

Meinen Ehering habe ich immer an!

 

Du bist mit deinem Store im Zentrum Berlins. Wie würdest du den derzeitigen Stil der Stadt charakterisieren und wo geht die Entwicklung deiner Meinung nach hin?

Ich habe den Eindruck die Stadt verändert sich zunehmend schneller. Berlin ist zwar im Vergleich zu anderen Großstädten immer noch sehr gemütlich, aber der Takt ändert sich und die Stadt wird mehr Metropole und internationaler. Was früher eher der lässige bis nachlässige Stil war, wird zunehmend chicer. Aber ich denke und hoffe die entspannte Attitude wird bleiben.

 

Du kooperierst mit Brands4Friends. Was ist dir bei so einer Kooperation besonders wichtig? Und wie genau kam es dazu?

Ich glaube, für jede erfolgreiche Zusammenarbeit ist ein Miteinander auf Augenhöhe unerlässlich. Aber noch viel wichtiger ist ein gegenseitiges Gespür und Bewusstsein für das, wofür der andere steht - erst daraus kann sich eine kreative und spannende Kooperation entwickeln.

Themen
Schmuckdesignerin,
brand4friends,