Fashion

Sexy Comes in all Shapes – Fashion Blogger entdeckten ihre Hunkemöller Shapes

Von Susan am Montag, 2. September 2013 um 15:08 Uhr

Ganze 80 % der Frauen sollen die falsche BH-Größe tragen. Hunkemöller bietet jetzt eine Methode, die richtige „Sexy Shape“ herauszufinden.

Perfect Plunge, Fabulous Full Cup, Delicious Demi, Beautiful Balcony – Hunkemöller hat 27 Brusttypen von 1100 Frauen analysiert und heraus kamen diese vier BH-Formen. In den Filialen können sich die Kundinnen individuell genau beraten lassen, welcher BH am besten passt.

Wussten Sie zum Beispiel, dass eine geballte Faust zwischen BH-Verschluss und Rücken passen muss? Eine clevere Faustregel beim BH-Kauf. Passt nur die flache Hand dazwischen, dann ist der BH zu eng.

Diese Tricks lernten am Freitag auch Fashion Blogger in Rotterdam bei Hunkemöller. Sie waren teilweise sehr überrascht, dass sie jahrelang zur falschen BH-Größe gegriffen haben. Wir haben mit Nike (This is Jane Wayne), Sarah (Josie loves), Katrin (Metropolitan Circus), Laura (The Limits of Control) und Anjelica (Mode Junkie) über Dessous gesprochen.

Hast Du Dich schon einmal ausmessen lassen, um den richtigen BH zu finden?

Nike: Ja. Tatsächlich bin ich einmal auf einer Unterwäsche-Party gestrandet. Allerdings war das eher im Stil einer Tupperware-Veranstaltung – ganz harmlos.

Dessous online kaufen – schwierig oder bequem?

Sarah: Bis jetzt habe ich eigentlich lieber anprobiert. Nach so einer Beratung wie eben ist das aber auf jeden Fall möglich, weil ich ja jetzt schon weiß, welcher Style und welche Größe passt.

Was ist für Dich bei Wäsche ein absolutes No-Go?

Laura: Leoprint mit Pink geht gar nicht. Ich finde es aber auch unpassend, wenn man dunkle Wäsche unter einem weißen Kleid trägt. Das sieht oft ungewollt aus und ist dann peinlich.

Sollten Männer ihren Frauen Dessous schenken oder lieber nicht?

Anjelica: Schöne Dessous geschenkt zu bekommen ist toll. Aber er sollte sich davor über die richtige Größe informieren. Am besten wäre allerdings ein „Wäsche-Shopping-Spree“ - also wenn man einfach gemeinsam shoppen geht.

Welcher Dessous-Trend aus der Vergangenheit sollte auf keinen Fall wiederholt werden?

Katrin: Die Tangas aus den Neunzigern, die dann auch noch aus den Hüfthosen schauten – vor allem nicht in knalligen Farben.

Findest Du es schwierig Unterwäsche als Thema auf den Blog zu bringen?

Sarah: Ich poste ja nicht nur Outfits, sondern auch andere Artikel. Als Thema für eine Reportage, also als beratenden Artikel, finde ich das Thema sehr spannend für den Blog.

Sind Prints okay oder eher für Teenies geeignet?

Katrin: Das können leider nur wenige tragen, wie zum Beispiel Rockabilly-Frauen. Alle anderen sollten allerdings lieber keine Prints tragen.

Muss der BH zum Höschen passen?

Nike: Ich finde es sehr sympathisch, wenn nichts zusammen passt. Wenn man ein zerstreuter Mensch ist, dann ist auch ein roter BH mit einem Slip mit Eulen-Print süß. Falls man sich allerdings an einem Tag richtig gut fühlen will, dann kann ein passendes Set dabei helfen.

Beeinflusst ein Testimonial wie beispielsweise ein bekanntes Model deine Kaufentscheidung?

Anjelica: It-Models und Stars sind schon cool. Aber ich bin Mutter und habe einfach nicht so einen perfekten Körper. Ich wünsche mir eher normale Frauen in den Kampagnen. Die Models wären ja auch in einem Kartoffelsack sexy, da ist es nicht die Unterwäsche, die sie sexy macht.

Welchen Dessous-Stil findest du persönlich besonders schön?

Laura: Ich mag besonders den romantischen Look mit Spitze. In dem Stil ist heute ja auch mein Outfit.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!