Fashion

Shopping: 10 Labels, die in den nächsten Jahren die Modewelt erobern

Von Marvena.Ratsch am Mittwoch, 6. Mai 2020 um 15:30 Uhr

In diesem Jahr beginnt eine neue Dekade und auch wenn schon einige Monate von 2020 ins Land gestrichen sind, so wollen wir noch mal einen Blick in die Zukunft wagen und verraten, welche Modelabels jede Fashionista in den kommenden Jahren unbedingt auf dem Radar haben sollte.

Die vergangene Dekade hat vor allem Labels wie Gucci, Balenciaga oder Dior sowie ZARA, H&M und Co. dominiert. Mit innovativen Styles, günstigen Kollektionen sowie spannenden Konzepten haben diese Brands zahlreiche modeliebende Herzen erobert. Keine Frage, auch in den kommenden Jahren werden diese Marken einen großen Platz in der Modewelt einnehmen. Doch natürlich ist diese Branche eine Welt der Veränderungen, die in den nächsten Jahren natürlich nicht stillstehen bleiben wird. Den zehnjährigen Geburtstag der GRAZIA haben wir daher zum Anlass genommen, um einmal einen Blick in die Zukunft zu werfen und uns zu fragen, welche Labels künftig die Herzen aller Fashionistas höherschlagen lassen werden. Dabei sind wir auf die folgenden zehn Brands gestoßen, von denen das eine oder andere bereits eine feste Größe in der Industrie ist und wiederum andere, dank innovativer Ideen, außergewöhnlicher Designs oder einer cleveren Vermarktung, ihren ganz großen Durchbruch erst noch feiern werden.💕

1. Labels von Influencern

Ob nun die "The Drop"-Kollektion von Leonie Hanne bei Amazon, das eigene Label von Carmushka oder Aylin König oder das neu gegründete Label Banú von Nina Schwichtenberg alias "Fashiioncarpet" – Influencer gründen immer häufiger ihre eigenen Brands. Dabei nutzen sie ihr Wissen über ihre Community geschickt, um coole Kollektionen zu entwickeln, die genau den modischen Geschmack der Follower und viele anderer Frauen in dem Alter entsprechen. Gleichzeitig bleiben sie ihrem eigenen Stil treu, sodass die Kollektionen Authentizität und Einzigartigkeit ausstrahlen. Dies ist ein wichtiger Faktor, um in Zukunft Erfolg in der Modebranche haben zu können.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Nina Schwichtenberg (@fashiioncarpet) am

2. Tommy Hilfiger

Anfang des Jahres wurde der studienbasierende Markenpreis "Best Brands" verliehen und unter den zehn besten Wachstumsmarken befand sich kein geringeres Label als Tommy Hilfiger. Das 1985 gegründete Unternehmen ist seit Jahrzehnten nicht mehr aus der Modewelt wegzudenken, da es mit seinen sportiven und gleichzeitig eleganten Kollektionen genau den Nerv der Zeit trifft. Heute gehört das weiß-blau-rote Logo zu den Bekanntesten in der Branche. Was der Brand in den vergangenen Jahren dann noch einmal einen besonderen Wachstumsschub verpasst hat und der in Zukunft garantiert noch ausgeweitet wird, sind wohl die Zusammenarbeiten mit einflussreichen Persönlichkeiten wie Gigi Hadid, Lewis Hamilton oder Zendaya, durch die die Zielgruppe noch einmal erweitert werden konnte.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Tommy Hilfiger (@tommyhilfiger) am

3. Off-White

2012 von dem Wunderkind Virgil Abloh gegründet, hat das italienische Luxuslabel in nur acht Jahren die Modewelt auf den Kopf gestellt. Die Kombination aus coolen Streetstyles mit knalligen Farben, auffälligen Prints und lässigen Schnitten und spannenden Kooperationen mit beispielsweise Jimmy Choo, Levi's, Dr. Martens, Nike oder auch IKEA (die Kollektion war innerhalb weniger Minuten ausverkauft) hat dieser Marke zu ihrem enormen Erfolg verholfen. Nachdem Off-White bereits 2019 den Lyst-Index der angesagtesten Marken angeführt hat, liegt diese auch im ersten Quartal von 2020 laut der Mode-Suchmaschine ganz vorne und dies wird sich in den nächsten Jahren mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht ändern.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Off-White™ (@off____white) am

4. Savage X Fenty von Rihanna

Ob nun ihre Musik, ihre eigene Make-Up-Marke oder eben ihr Dessous-Brand Savage X Fenty – was Rihanna anpackt, wird einfach zu Gold. Nachdem die Dessousbranche während der 2000er und auch noch in den 2010er von Victoria‘s Secret beherrscht wurde, dürfte sich das nach dem Absetzen der berühmten Show und der anhaltenden Kritik gegenüber der Darstellung stereotyper Weiblichkeitsbilder in Zukunft ändern. Dies ist die Chance für Rihanna, denn die Schönheit aus Barbados designt hochwertige Lingery, die sämtlichen Frauentypen – ob nun schwarz oder weiß, dünn oder kurvig, schüchtern oder mutig – steht. Zudem weiß sie mit spektakulären Fashion Shows, die nicht nur Models in 90-60-90 zeigen, sondern richtige Frauen mit all ihren vermeintlichen Makeln, auf sich aufmerksam zu machen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von SAVAGE X FENTY BY RIHANNA (@savagexfenty) am

5. Balenciaga

Auf Platz zwei des Lyst-Index für die ersten Monate von 2020 liegt das französische Traditionshaus Balenciaga. Dieses hat es geschafft, sich von der prestigeträchtigen Vergangenheit zu lösen und sich auf die Neuordnung der Modewelt einzustellen. Nicht mehr Haute Couture, sondern Streetstyles bestimmen die Trends und so erweitert das Label seine lässigen Kollektionen und erobert beispielsweise mit seinen bekannten Cut-Out-Boots "Ceinture" oder der Auswahl an lässigen Sneakern, sowie coolen Taschen und Statement-Teilen mit auffälligen Logos die Herzen der Fashionistas – ohne jedoch seine Ursprünge aus der hohen Schneiderkunst zu vergessen. Qualität und perfekte Passformen sind nach wie vor ein Muss. Dieses Rezept wird auch in den kommenden Jahren super funktionieren.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Balenciaga (@balenciaga) am

6. Veja

Nachhaltigkeit wird in Zukunft eine immer größere Rolle in der Modewelt einnehmen und das eröffnet Brands wie Veja ganz neue Möglichkeiten. Das französische Label, welches für seine angesagten Sneaker bekannt ist, legt nicht nur großen Wert auf umweltfreundliche Materialien, sondern auch auf gesunde und ethisch vertretbare Arbeitsbedingungen. Die Marke ist ein Inbegriff von grüner Mode, wie sie in Zukunft auszusehen hat. Stylisch und nicht mit dem Stempel "Öko". Auch Stars wie Emily Ratajkowsi, Meghan Markle oder Katie Holmes sind schon große Fans.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von VEJA (@veja) am

7. Armed Angels

Wo wir schon bei Nachhaltigkeit sind: Auch bei der Wahl einer Jeans können wir in Zukunft etwas Gutes für die Umwelt tun. Das deutsche Brand Armed Angels bietet zwar eine breite Range an stylischen Kleidungsstücken, doch besonders die Jeans des Labels sind ein absoluter Bestseller. Die Modelle sitzen dabei nicht nur perfekt und schmeicheln der Figur, sie werden auch aus nachhaltigen Materialien, wie Bio-Baumwolle oder recyceltem Polyester, und zu menschenwürdigen Bedingungen für die Arbeiter gefertigt. Ein Großteil ist zudem von der Tierschutzorganisation Peta als komplett vegan ausgezeichnet. So sieht die Zukunft der Mode aus.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ARMEDANGELS (@armedangels) am

8. Vetements

Platz 16 unter den 20 erfolgreichsten Marken der ersten Monate dieses Jahres – laut Lyst. Das Modeunternehmen Vetements mit Sitz in Zürich, welches erst vor sechs Jahren gegründet wurde, ist kaum noch aus der Modewelt wegzudenken. Die Kollektionen, die von Einflüssen der Streetwear aber auch von der Skater- und Grunge-Kultur inspiriert sind, und dank ihrer besonderen und nicht immer traditionellen Schnitte sowie der übergroßen Passformen und auffälliger Aufdrucke, zählen nicht nur heute, sondern auch in der Zukunft zu den Must-haves. Nie war die Relevanz von Streetstyles so groß und mit dem Wachstum von Instagram wird dies auch künftig nicht nachlassen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von VETEMENTS (@vetements_official) am

9. Burberry

Die Zukunft schließt die Vergangenheit nicht immer aus und so sieht es mit dem britischen Traditionshaus Burberry aus. Die klassischen und zeitlosen Teile des Labels, wie der ikonische Trenchcoat, sind nach wie vor die Aushängeschilder der Brand und in Kombination mit zukunftsorientierten Maßnahmen, wie einer kohlenstoffneutralen Modenschau oder einem Shopping-Tool mit erweiterter Realitätswahrnehmung, können die Klassiker der Vergangenheit die Zukunft erobern. Wir sind große Fans von diesem Konzept.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Burberry (@burberry) am

10. Bottega Veneta

Ob nun die Sandalen in Flecht-Optik, die Pouch-Bags oder die Heels mit Netz-Design – in den vergangenen Monaten haben die Teile von Bottega Veneta eine Vielzahl an Looks geprägt und avancierten zu den Lieblingspieces der Modeblogger. Das italienische Label zählt vor allem in der Accessoire-Sparte zu den absoluten Größen, was sie unter anderem auch ihrem Chefdesigner Daniel Lee zu verdanken hat, der im vergangenen Jahr in London mit zahlreichen Fashion Awards (den Oscars der Modewelt) ausgezeichnet wurde. Zudem konnte die Marke im vergangenen Quartal laut der Mode-Suchmaschine Lyst ein Verkaufswachstum von 9,4 Prozent verzeichnen. Die Zukunft des Traditionshauses könnte also nicht rosiger aussehen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Bottega Veneta (@bottegaveneta) am

Diese Mode-Trends solltet ihr nicht verpassen: 

ZARA: Die Fashion-Lieblinge der GRAZIA-Redaktion des spanischen Modekonzerns

ASOS Marketplace: Ab sofort bekommen wir seltene Vintage-Teile von Chanel, Prada und Co.