Fashion

So sieht hochwertige Mode für Schwangere aus

Von Isabella Schröder am Freitag, 21. Dezember 2018 um 09:12 Uhr

Wer sagt denn, dass ihr während einer Schwangerschaft auf stylische Kleidung verzichten müsst? Die Zeiten, in welchen sich Schwangere in unförmige Hosen und ellenlange Oberteile gehüllt haben, sind längst vorüber. Stattdessen setzen Frauen darauf, ihren Bauch optimal in Szene zu setzen - und zwar mit hochwertiger, bequemer und schöner Kleidung.

Umstandsmode online bestellen

Wenn ihr weder Lust noch Zeit habt, euch in viel zu engen Umkleidekabinen umzuziehen und lieber die Kleider zu Hause anprobieren möchtet, dann shoppt einfach online. Inzwischen gib es viele tolle Shops, welche aktuelle Mode speziell für Schwangere anbieten. Bei vertbaudet.de werdet ihr ganz sicher fündig, denn hier gibt es alles, was das Herz einer modeliebenden Schwangeren begehrt. Ein weiterer Vorteil des Onlineshoppings: Ihr könnt gleich mehrere verschiedene Größen bestellen, damit das neue Teil auf jeden Fall optimal passt. Fehlkäufe könnt ihr auch während der Schwangerschaft nämlich nicht leisten. Gerade in dieser besonderen Lebensphase müssen Kleider optimal sitzen.

Das unterscheidet Umstandsmode von gewöhnlicher Mode

Während einer Schwangerschaft verändern sich die Proportionen des weiblichen Körpers enorm. Aus diesem Grund ist es nicht mehr möglich, sich in gewöhnliche Kleidung zu hüllen. Daher berücksichtigen die Hersteller der Mode für Schwangere, dass es durchaus werdende Mütter gibt, welche zwar schlank sind, aber dennoch viel Platz im Bereich des Bauches brauchen. An dieser Stelle würde es folglich nicht ausreichen, gewöhnliche Kleidung in ein paar Nummern größer zu kaufen. Natürlich würde der Bauch einer Dame mit Größe XS in ein einfaches T-Shirt der Größe XL passen. Aber so wollt ihr ganz sicher nicht aus dem Haus gehen, oder? Das ist auch gar nicht notwendig, denn genau zu diesem Zweck wurde die Umstandsmode erfunden.

Manche Kleidungsteile aus dem Bereich für Schwangere sind auch mit zusätzlichen praktischen Details ausgestattet. Die meisten sind so designed, dass sie quasi mitwachsen und sich an den stetig wachsenden Bauch anpassen. Das geschieht zum Beispiel durch Knöpfe oder spezielle Gummizüge. Andere Modelle berücksichtigen auch, dass die Brüste einer Frau während der Schwangerschaft wachsen. Zudem sind die Materialien besonders weich und dehnbar.

Das gehört in den Schrank einer Schwangeren

Ungefähr ab er der 20. Schwangerschaftswoche wird es ernst. In dieser Zeit greifen die meisten werdenden Mütter auf spezielle Mode für Schwangere zurück, damit sie stylisch und bequem angezogen sind - trotz Bauch. In erster Linie ist es wichtig, dass ihr euch nicht zu viele neue Teile auf einmal kauft. Da sich der Körper laufend verändert, könnte es ansonsten sein, dass die neuen Stücke bald nicht mehr passen. Am Anfang genügt es völlig, wenn ihr euch vor allem Basic-Teile in den Farben Schwarz, Weiß und Grau zulegt. Gewisse Dinge aus eurem alltäglichen Fundus könnt ihr schließlich auch in der Schwangerschaft tragen. Hierzu gehören zum Beispiel Ketten, Schals und anderen Accessoires. Neben einfarbigen Oberteilen solltet ihr euch zudem zwei bis drei Hosen oder Röcke mit einem sehr elastischen Gummibund kaufen. Mehr Beinkleidung im Schrank zu haben, ergibt wenig Sinn. Legt viel Wert auf Qualität statt auf Quantität. Dann könnt ihr die Kleidung nach eurer Schwangerschaft im besten Falle sogar weiterverkaufen und spart an dieser Stelle bares Geld.