Fashion

SO anders wird die Berlin Fashion Week 2018

Von Marvena am Mittwoch, 3. Januar 2018 um 17:16 Uhr

In knapp zwei Wochen ist es endlich wieder soweit – die Berlin Fashion Week ist zurück. Unter neuer Führung, mit einer neuen Location und einem moderneren Konzept…

Das neue Jahr steht ganz im Zeichen der Veränderungen. Daran orientiert sich auch die Fashion Week in Berlin, die vom 16. bis zum 19. Januar stattfindet. Einigen Neuerungen lassen auf ein vielversprechendes Modespektakel hoffen... 😍

Neue Führung

Nach zehn Jahren der Stagnation ist nun IMG als Veranstalter der Berlin Fashion Week, abgesprungen und hinterlässt ein wenig Ratlosigkeit, gleichzeitig aber auch die Möglichkeit, die Fashion Week in Berlin neu auszurichten. Diesen Job übernimmt nun die Agentur Nowadays und bringt frischen Wind in das verstaubte Konzept der Berliner Modewoche. Der Fokus soll darauf liegen, talentierte Jungdesigner stärker zu fördern und die Hauptstadt als einen internationalen Modestandort zu etablieren. 👠

Die Location

Bereits in den letzten zwei Saisons hat das Zelt vor dem Brandenburger Tor als Location ausgedient und nun kehrt die Veranstaltung auch dem bekannten Kaufhaus Jahndorf den Rücken zu. Als neuer Veranstaltungsort geht es nun in das E-Werk in Berlin Mitte. Das industrielle Flair bietet eine moderne und trendige Präsentationsplattform für aufstrebende Jungdesigner und erfahrene Designriesen, wie Riani oder Marc Cain. 💕🏭

Neue Konzepte

Für ein weiteres Highlight sorgt das Fashion Council Germany, das zusammen mit Mercedes Benz, als Hauptsponsor der Modewoche, das Event "FASHION HAB presented by Mercedes-Benz" in einem der wohl berühmtesten Clubs weltweit, dem Berghain, ausrichtet. Am 12. Januar haben dort mehrere Designer die Chance, ihre Kollektionen in der außergewöhnlichen Location vorzustellen und zu zeigen, dass Berlin für cleane, urbane Looks steht. 
Auch der Schauenplan wird in diesem Jahr deutlich abgespeckt. An zwei bis drei Tagen sind rund zehn Fashion Shows geplant, frei nach dem Motto "Qualität vor Quantität". Somit haben die Modeschöpfer die Chance ihre Designkonzepte und Inszenierungen kreativer und individueller zu gestalten, wie Designerin Nathini van der Meer bereits für ihre Frühjahr/ Sommer-Kollektion 2018. 👏🏼

SS18 Präsentation von Nathini van der Meer

© Getty Images

Wir zählen auf jeden Fall schon erwartungsvoll die Tage und freuen uns auf spektakuläre Kollektionen von Marina Hoermanseder, Michael Sonntag und Marcel Ostertag, aber auch auf spannende und innovative Designs von aufstrebenden Jungdesignern aus unserer Hauptstadt. 👏👏

Wir nehmen dich mit in unseren GRAZIA-Alltag. Folge uns auf Instagram für die neusten Trends und Redaktions-Insights. 💕