Fashion

Stiefel-Trends: Das kommt, das bleibt, das geht im Herbst

Von Jenny am Donnerstag, 22. Juli 2021 um 11:47 Uhr

Wir müssen mit euch über die schönsten Stiefel-Trends sprechen, die sich schon jetzt für den Herbst 2021 abzeichnen, denn wir sind hin und weg von den neuesten Must-haves und wissen auch, welche Teile leider out sind.

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍 

Wir stellen immer wieder fest, wie schnell die Zeit doch verfliegt. Insbesondere, wenn wir bereits wieder auf eine neue Jahreszeit zusteuern, obwohl die aktuelle sich kaum von ihrer schönsten Seiten zeigen konnte. Für uns aber kein Grund, nicht schon einmal auf die neuesten Must-haves zu blicken, die pünktlich zum Jahreszeitenwechsel unsere Garderobe erobern sollen. Denn mit einem Blick der Designer-Kollektionen für Herbst/ Winter 2021/2022 wird schnell deutlich, worauf genau wir uns nun freuen dürfen. Nachdem wir die allgemeinen Trends der kommenden Saison bereits mit euch teilten und euch die schönsten Jacken für die goldene Jahreszeit näherbrachten, geht es jetzt an ein weiteres It-Piece: Die Rede ist vom Stiefel.

Das sind die besten tagesaktuellen Angebote:

Das kommt: Kniehohe Stiefel, Nostalgische Boots, Pirate-Modelle

Wenn die neuesten Stiefel-Trends für den Herbst eines bedeuten, dann das: Vielfalt! Die unterschiedlichsten Modelle in den schönsten Ausführungen machen sich nun breit und versprechen stilvolle Looks. Absolute Go-to-Pieces sind dabei kniehohe Stiefel, die insbesondere als Chunky Modell extrem gefragt sind. Weiter geht es schließlich im Schuhschrank einer Fashionista mit lässigen Pirate Boots, die uns Chanel-Designerin Virginie Viard ans Herz legt. Ein breiter Absatz, ein cooler Slouchy-Schaft und eine Spitze Leiste, wie sie für Pointed Boots üblich ist, machen diesen Style perfekt. Wer es etwas femininer mag, der ist mit den nostalgischen Stiefeln des Herbstes bestens bedient. Eine leicht spitze Form sowie feminine Schnürungen entdeckten wir nämlich bei Gianvito Rossi, Fendi und Christian Dior an angesagten Boots. Hier shoppt ihr die Styles direkt nach:

© Getty Images

 

Das bleibt: Overknees, Chunky Boots, Gummistiefel, Snow-Boots

Während sich neue Modelle also bereits im Repertoire der gefragtesten Designer bemerkbar machen, gibt es auch immer wieder Stiefel, die nicht nur eine Saison durchhalten. Dies gilt eindeutig für allseits beliebte Overknees, die zu Röcken, Kleidern und auch Jeans eine zauberhafte Figur machen. Insbesondere als Chunky Modell sind wir verrückt nach dem Schuh-Trend, der extralange und schlanke Beine schummelt. Was ebenfalls weiter getragen werden darf und soll, sind minimalistische Gummistiefel wie Max Mara sie uns präsentiert und kuschelige Lammfell- und Snowboots, die wir in der vergangenen Saison bereits bei inuikii oder Moon Boot höchstpersönlich shoppten.

© Getty Images

 

Das geht: Reiterstiefel und Sock Boots

Es sind also jede Menge neue und alte Trends, an denen wir uns stiefeltechnisch im Herbst 2021 erfreuen dürfen. Im Gegensatz gibt es aber natürlich auch Teile, die nicht länger die Verkaufsschlager sind und für einen stilsicheren Look sogar aussortiert gehören. Wovon genau die Rede ist? Von eleganten Reiterstiefeln, die jetzt erst einmal abdanken oder auch eng anliegenden Sock Boots, die ihre Zeit als Trend-Piece ebenfalls hinter sich gelassen haben. Aber keine Sorge: Mit den schönsten Nostalgic Boots, Stiefel im Pirate-Look und kniehohen Modellen, die auch aus Lackleder oder mit Logo-Print sein dürfen, sind wir für Wind und Wetter im Herbst gerüstet – und zwar absolut stilvoll. 💕

© Getty Images

Der Schmerz über die ausgelaufen Trends sitzt tief? Dann findet ihr hier einmal alle angesagten Stiefel des Herbstes, die darüber hinweghelfen: 

 

Hier gibt es weitere Fashion-Themen: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Artikel enthält Affiliate-Links