Fashion

Streetstyle-Fotografin Sandra Semburg: "Perfekte Bilder? Nicht mein Ding!"

Von GRAZIA am Donnerstag, 19. Oktober 2017 um 11:29 Uhr

Sandra Semburg gehört zu den erfolgreichsten Streetstyle-Fotografen der Welt. Ihre Fotos mit den schönsten Fashion-Week-Outfits zieren internationale Modemagazine und Blogs. Diese Saison hat die Berlinerin die aktuelle Kampagne des Schmucklabels Pandora inszeniert. Wir haben Sandra Semburg zum Interview getroffen.

Interview: Miriam Amro

New York, London, Mailand, Paris: Fotografin Sandra Semburg jettet seit Jahren von Modemetropole zu Modemetropole (auch für GRAZIA) und fängt die aufregendsten Street-Style-Looks ein. Jetzt hat das Schmucklabel Pandora die 39-jährige Berlinerin gebeten hat, die neue Kampagne "DO see the wonderful" zu shooten.

Was macht für dich ein tolles Bild aus?

Sandra Semburg: Mir ist es wichtig, den kleinen Moment zu erhaschen – wenn etwas Überraschendes passiert oder jemand sich unbeobachtet fühlt. Dann schlage ich zu. (lacht) Das war auch die Idee der Pandora-Kampagne, für die ich starke Frauen aus meinem Leben abgelichtet habe.

Wer inspiriert dich?

Starke Frauen mit Persönlichkeit! Deswegen habe ich auch meine Mutter fotografiert.

Woran erkennt man ein typisches Sandra-Semburg-Foto?

Ich liebe die unperfekten und authentischen Momente. Außerdem achte ich darauf, dass ich Frauen von ihrer schönsten Seite zeige.

Welchen Schmuck trägst du selbst gerne?

Ich liebe es Schmuck zu mixen. Irgendwas darf bei mir immer Blitzen. Und ich würde das Haus auch nie ohne ein Schmuckstück verlassen.

Du hast für die Schmuckmarke Pandora verschiedene Frauen in ihrem Lieblingsmoment fotografiert. Was wäre dein Lieblingsmoment?

Oh, das wäre sehr unspannend. Ich liebe es morgens auf dem Sofa zu sitzen und Kaffee zu trinken. Das einfach. Außerdem bin ich ein großer Fan und Waldspaziergängen und ich düse gerne mit meinem Rad durch den Tiergarten.

Wir werden über Social Media täglich überschwemmt mit neuen Bildern. Welche Frauen findest du gerade sehr inspirierend?

Ich folge Stella von Senger auf Instagram und auch Maria de la Ordin – beides Frauen, von denen ich nicht genug kriegen kann. Ansonsten schaue ich immer, was meine Freunde treiben. Ich habe schon lange aufgehört jedem zu folgen…

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook! https://www.facebook.com/GraziaMagazin/

Themen
Sandra Semburg,