Fashion

Diese Styling-Fehler machen kurze Beine

Von Julika am Mittwoch, 14. Juli 2021 um 14:00 Uhr

Du bist recht klein und hast Angst, dass deine Beine noch kürzer aussehen könnten? Dann sollest du vor diesen Styling-Fehlern auf jeden Fall gewarnt sein! 

Lust auf Shopping? Hier findest du die besten Deals von Amazon zum direkten Nachshoppen – viel Spaß! 🛍

Heidi Klum, Toni Garrn oder Bella Hadid haben es gut: Sie können mit ihren Topmodelbeinen alles tragen und müssen wahrscheinlich nie fürchten, dass auch nur irgendein Kleidungsstück diese zusammenstaucht. Wir anderen teilen dieses Glück aber nicht unbedingt. Egal ob Farbe oder Schnitt, vor allem Ladys, die ohnehin nicht über Storchenbeine verfügen, können sich durch die falsche Kleiderwahl kleiner machen, als sie sind. Doch keine Sorge, was wäre das Leben ohne entsprechende Tipps und Tricks – die wir natürlich auch gerne teilen. Damit du dir also keine Sorgen über optisch verkürzte Beine machen musst, haben wir die häufigsten Styling-Fehler bei diesem Fashion-Notfall zusammengetragen. 

Das sind die besten tagesaktuellen Angebote von Amazon:

1. Colorblocking 

Lange und schlanke Beine hätten wir wahrscheinlich alle gerne, doch "viel hilft viel", gilt dennoch nicht. Setzen wir auf viele verschiedene Farben in unserem Outfit, kann dies eine lange Silhouette schnell brechen und dafür sorgen, dass der harte Kontrast zwischen den Tönen die Beine kürzer wirken lässt. Eine weiße Hose mit schwarzen schicken Sandalen abgerundet – eine fatale Kombi, wenn du dich eigentlich ein wenig größer schummeln möchtest. Stattdessen solltest du eher zu Outfits in einem Farbspektrum greifen und deine liebste helle Hose mit offenen Schuhen oder einem Paar Sandaletten in Nude kombinierten.

©Getty Images

2. Lange Oversized-Teile

Sie sind cool und lässig, doch leider haben lange oversized Shirts nicht ausschließlich Styling-Vorteile zu bieten. Schließt das Oberteil unterhalb der Hüfte ab, verlängern es den Oberkörper optisch, verkürzt im Gegenzug jedoch das Bein. Ups! Stattdessen solltest du die "Zwei-Drittel-ein-Drittel"-Regel beachten. Nimmt das Unterteil – dabei ist es egal, ob Rock oder Jeans – zwei Drittel eines Körpers ein, das Shirt wiederum nur ein Drittel, werden deine Proportionen perfekt repräsentiert. Bedeutet: Röcke oder Hosen mit einem hohen Taillenbund in Kombination mit kurzen Tops sind für kleine Frauen ideale Styling-Partner.

3. Midikleider und flache Schuhe

Midi-Röcke und -Kleider haben irgendwie immer etwas Elegantes an sich und sind das perfekte Piece für Frauen ab 50? Absolut! Doch falsch gestylt kann der zeitlose Klassiker leider auch zum Fashion-Übeltäter werden. Endet der Saum auf der Mitte der Wade, wirken unsere Beine automatisch etwas abgeschnitten, setzt du dazu allerdings auch auf flache Ballerinas oder coole Sneaker gewinnen die Waden auch noch zusätzlich an Breite. Bloß nicht! Um diesen doppelten Stauchungseffekt zu umgehen, sind spitze Schuhe – am besten ein Modell mit kleinem Absatz – ein Muss und mittellangen Röcke auch gar nicht mehr tricky. 

Pssst... Mit diesen Pieces kannst du die typischen Styling-Fehler übrigens gekonnt umgehen: 

 

Diese Mode-Themen könnten dich auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen
kurze beine,
Artikel enthält Affiliate-Links