Fashion

Toni Garrn: Jetzt wird's ernst!

Von Roland am Donnerstag, 18. September 2014 um 11:30 Uhr
Toni Garrn will der Welt zeigen, dass sie mehr kann, als schöne Kleider in Szene setzen – und dass ihr die Welt außerhalb von Glamour und Jetset am Herzen liegt. Das kommt uns bekannt vor: Auch ihrem Boyfriend Leo DiCaprio reicht es nicht „nur“ Schauspieler zu sein – er engagiert sich seit Jahren für den Umweltschutz und spendete bereits Millionen (Er wurde jetzt sogar zum UN-Friedensbotschafter ernannt).

3, 2, 1 Imagewandel! Weil Toni Garrn (22) keine Lust hat, immer nur als hübscher Kleiderständer oder Anhängsel von Megastar Leo DiCaprio (39) wahrgenommen zu werden, ist sie seit kurzem Botschafterin für Plan International, einer Organisation, die Patenschaften für Kinder in Entwicklungsländern vermittelt. Mit Closed entwickelte sie außerdem die Charity Capsule Collection „You And Me Girl“, die ab November im Handel ist und mit der die Initiative „Because I’m A Girl“, die gezielt junge Frauen und Mädchen unterstützt, gefördert wird.

Nebenjob: Jeansdesignerin!

„Das hat total Spaß gemacht!“ erzählt sie GRAZIA aufgeregt beim Treffen in New York – während der Fashionweek hat Toni dort ihren Model-Freundinnen Karlie Kloss, Anja Rubik oder Constance Jablonksi während einer kleinen Cocktailparty im Meatpacking District eine Jeans und T-Shirts geschenkt und die Werbetrommel für das Projekt gerührt. Schon letztes Jahr traf Toni sich mit dem Team von Closed in Hamburg. „Es war mir extrem wichtig, in den gesamten Designprozess involviert zu sein und bei jedem Schritt mitzuwirken. Meine Zeit in Hamburg ist leider immer extrem knapp, aber ich habe jede Chance genutzt, direkt im Headoffice mit den Designern zusammenzuarbeiten“, erzählt sie. Auf Grundlage ihrer Entwürfe wurde der Prototyp der Jeans entworfen, der immer weiter nach Tonis Vorstellungen perfektioniert wurde.

Sie war früher ein Pferdemädchen

Sie hatte ganz genaue Vorstellungen, wie die „Toni“-Jeans aussehen sollte: Eine coole Bikerjeans, die zwar skinny ist, aber trotzdem obenrum lässig geschnitten, damit sie nicht unbequem ist. „Ich liebe es, wenn Mädels die Jeans ihres Freundes oder Bruders tragen.“ Wie ihr Leos Jeans sitzen, wollte sie dann aber nicht veraten. Dann schon lieber, dass sie früher Pferdemädchen war – auch das war eine Inspiration: „Die Details an den Knien und der lange Reißverschluss ähneln denen von Reiterhosen, die ich als Kind und Jugendliche oft getragen habe. Ich habe immer diese Coolness geliebt, wenn Mädels mit diesen Hosen auf ihr gesatteltes Pferd springen. Diesen Look von Mädels, die reiten, und selbstbewusst vorweggehen mochte ich schon immer.“

 

Wichtiger als der neue Nebenjob als Jeansdesignerin war Toni von Anfang an der Charity-Effekt. Klar, auch Leo engagiert sich im großen Stil in Umweltangelegenheiten und für Menschen in Not – eine große Inspiration für Toni. Seit diesem Sommer ist sie nun offiziell Botschafterin für das Kinderhilfswerk Plan International, aber eigentlich unterstützt sie das Unternehmen schon seit sie 15 war: Als erstes hatte sie eine Patenschaft für ein Mädchen in Vietnam, inzwischen hat Toni drei Patenkinder. Mit der Kampagne „Because I’m A Girl“ will Plan die Lebenssituation von insgesamt vier Millionen Mädchen und jungen Frauen massiv verbessern: Ihnen soll der Besuch einer weiterführenden Schule und eine Ausbildung z.B als Lehrerinnen finanziert werden. Um sich selbst ein Bild vom Leben in Burkina Faso zu machen, reiste Toni im Sommer mit einem Team in das Land, das zu den fünftärmsten der Welt zählt.

 

Eine beeindruckende Erfahrung, wie sie erzählt: „Dass die Mädchen in Burkina Faso bereit waren, sich mir so zu öffnen und mir ihre Geschichte erzählen, hat mich wirklich sehr berührt. Es wird für mich unvergesslich bleiben."

Themen
You and me girl,
Burkina Faso,
Hilfswerk Plan International,