Fashion

Trend-Vorschau: Das kommt, das bleibt, das geht im Frühjahr

Von Inga am Freitag, 28. Februar 2020 um 10:06 Uhr

Ihr wollt wissen, was euch in Modefragen im kommenden Frühjahr erwartet? Wir verraten euch, an welchen Trendteilen kein Weg vorbeiführt, welche in eurem Kleiderschrank bleiben dürfen und von welchen Pieces ihr euch besser verabschiedet.

Als echte Fashionistas sollten wir modetechnisch immer einen Schritt voraus sein und da sich der Winter langsam aber sicher dem Ende neigt, wird es höchste Zeit, die Trends für die kommende Saison unter die Lupe zu nehmen. Neben zahlreichen Must-haves, die die großen Designer und unsere liebsten Brands für uns bereit halten, gibt es aber auch einige Pieces, die sich mit dem Saisonwechsel endgültig verabschieden müssen, während einige Trendteile weiterhin ihren Platz in unserem Mode-Repertoire verdienen, da sie immer noch total angesagt sind. Orientieren können wir uns hierfür an Stil-Ikonen, Fashion-Bloggern und Streetstyle-Stars, die die coolsten Highlights für das bevorstehende Frühjahr bereits ausführen. Was kommt, was bleibt und was geht, erfahrt ihr jetzt…

Das kommt

Nach einer langen Phase, die von tiefen Temperaturen, grauem Wetter und tristen Farben dominiert wurde, darf im Frühling endlich wieder Farbe in unsere Kleiderschränke einkehren. Besonders Blazer, Kleider, Hosen und Jumpsuits, aber auch Accessoires, Handtaschen und Sneaker präsentieren sich in der neuen Saison in Pastellfarben und knalligen Shades. Dabei setzen Designer mit Vorliebe auf weite Schnitte und Oversize-Modelle sowie breite Schulterpolster. Aber auch florale Muster, wilde Prints und auffällige Logos zieren unsere liebsten Pieces, während unsere Füßen Schuhe im Budapester Stil, Sandalen mit Steppmuster, Chunky Halbschuhe mit Lackoptik und Loafer-Mules mit Sanduhren-Absatz zieren.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Leonie Hanne (@leoniehanne) am

 

Das bleibt 

Während uns viele neue Trends bevorstehen, dürfen wir aber natürlich auch einige Lieblingsteile aus unserem Kleiderschrank weiterhin auftragen. Dazu gehören luftige Maxikleider und -röcke, die im Frühjahr wieder richtig zur Geltung kommen und wunderschön kombiniert werden können. Sowohl zu Chunky Sneakern, die weiterhin ihren Platz im Schuhschrank behalten dürfen, als auch Cowboy-Boots, Loafern und klobigen Boots, machen wir darin eine gute Figur und finden derzeit zahlreiche Modelle in unseren liebsten Onlineshops. Auch Lederjacken, Trenchcoats und Jeansjackendie gern mit etwas Farbe punkten dürfen, um die neue Saison einzuläuten, liegen weiterhin im Trend und kommen wieder zum Einsatz, sobald die Temperaturen milder werden.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Veronika Heilbrunner (@veronikaheilbrunner) am

 

Das geht

Um Platz für die vielen neuen Trendteile zu machen, mit denen uns Brands wie ASOS, MANGO und H&M bereits versorgen, müssen aber auch einige Kleidungsstücke weichen. Trennen müssen wir uns nach und nach von unseren hautengen Skinny-Jeans, denn diese werden jetzt abgelöst von weiteren Modellen wie Slouchy Jeans, Baggy-Modellen und Jeans mit Balloon Legs. Ebenfalls dicke Teddyfell-Jacken und Fake-Fur-Modelle weichen in den wärmeren Monaten endlich luftigeren Alternativen. Was die Schuhe anbelangt, geht der Trend wieder zu mehr Minimalismus, sodass wir uns von auffälligen Sneakern mit vielen Details und Farbkombinationen verabschieden.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Caroline Daur (@carodaur) am

Diese Fashion-News solltet ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen: 

Budapester: Diese Schuhe eignen sich perfekt für den Übergang

ZARA: Das sind die größten Kleider-Trends 2020 – laut ZARA

Artikel enthält Affiliate-Links