Fashion

Trend-Vorschau: Das kommt, das bleibt, das geht im Juli 2020

Von Marvena.Ratsch am Dienstag, 30. Juni 2020 um 12:06 Uhr

Mittlerweile dreht sich das Modekarusell so schnell, dass sich die neusten Trends nicht mehr nur von Saison zu Saison präsentieren, sondern bereits monatlich wechseln. Und welche Must-haves im Juli in eurem Kleiderschrank bleiben können, welche neu einziehen dürfen und welche Teile ausziehen sollten, verraten wir nun.

Es könnte nicht schöner sein: Endlich ist der Sommer da und das nicht nur offiziell auf dem Papier, die warme Jahreszeit präsentiert sich auch mit Sonne, blauem Himmel und Temperaturen über 20 Grad Celsius, sodass wirklich kein Grund zur schlechten Laune besteht. Ganz im Gegenteil, denn auch in Sachen Mode könnte diese Saison kaum vielfältiger sein und so kommt wirklich jede Fashionista voll auf ihre Kosten und kann sich mit den schönsten Kleidern, Blusen oder Sandalen eindecken. Da sich der Modekreislauf allerdings immer schneller dreht, wechseln die angesagten Teile nicht mehr nur von Jahreszeit zu Jahreszeit, sondern bereits im Monatsrythmus und welche Kleidungsstücke im Juli in eurem Kleiderschrank bleiben können, welche neu dazukommen dürfen und welche Pieces lieber aussortiert werden sollten, verraten wir euch nun.💃🏼

Das kommt: Taschen aus Bast

So schön der Sommer auch ist, leider vergeht diese Jahreszeit viel zu schnell und so auch ein Trend, welcher der Inbegriff von Sonne, Strand und Meer ist: Taschen aus Bast. Während dieses Accessoire im Herbst, Winter und Frühjahr eine Pause hat, schlägt aktuell seine Stunde. Wenn ihr noch keine dieser sommerlichen Bags in eurer Garderobe haben solltet, dann solltet ihr euch beeilen und die kurze Phase ausnutzen, denn diese Teile verleihen wirklich jedem Look ein sommerliches Finish. Dabei erfreuen sich zwei Formen ganz besonders großer Beliebtheit. Zum einen die runden, kleinen Modelle und zum anderen trapezförmige, etwas größere Teile, in denen auch der Laptop Platz findet. Fransen sowie schwarz oder braun gefärbte Details sorgen schließlich noch für das letzte I-Tüpfelchen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Alexandra Lapp (@alexandralapp_) am

 

Das bleibt: Hemdblusenkleider in dezenten Nuancen

Bereits seit einigen Wochen begleiten sie uns und sorgen dafür, dass nicht nur das Outfit im Nu eleganter aussieht, sondern auch die Silhouette in ein schmeichelhaftes Licht gerückt wird. Die Rede ist natürlich von taillierten Hemdblusenkleidern, die aktuell zu Haufe in den Auslagen und Onlineshops der beliebtesten Brands zu finden sind und in keinem gut ausgestatteten Kleiderschrank fehlen dürfen. Während der Schnitt bereits eine klare Trendlinie aufweist, sieht es bei der Wahl der Farben ein wenig anders aus. Auch wenn in dieser Saison knallige Nuancen à la Gelb, Orange, Blau und Mintgrün die Spitze der Fashion-Charts erklommen haben, so kommen die eleganten Dresses in dezenten Tönen wie Weiß, Creme, Beige oder auch Olivgrün und Schwarz noch viel besser zur Geltung. Zudem können diese etwas schlichteren Pieces wirklich zu jedem Anlass – ob nun im Büro, beim Date oder zu einem Wochenendausflug – getragen werden.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gitta Banko (@gittabanko) am

 

Das geht: Lange Jeans

Es ist kein Abschied für Lange, doch im Juli können lange Jeans für einen Monat in der hintersten Reihe des Kleiderschranks gelagert werden. Auch wenn Modelle aus Denim zu den Klassikern unter den Hosen zählen, so sind diese während der heißen Tage im Juli einfach viel zu warm und besonders die engen Teile können in Kombination mit hohen Temperaturen sogar ein Auslöser für unangenehme Wassereinlagerungen sein. Eine stylische und angesagte Alternative gibt es allerdings: Paperbag-Shorts aus Stoff oder noch besser aus feinen Leinen. Die Teile umhüllen die Beine nicht nur luftig, sondern lassen sich auch hervorragend zu sämtlichen Must-haves der Sommergarderobe wie bunte Oversize-Blazer, Trekking-Sandalen oder T-Shirts ohne Ärmel kombinieren. Wer nicht ganz auf die Beinbekleidung aus dem derben Stoff verzichten möchte, kann ja immerhin noch zu lässigen Shorts aus Denim greifen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Leonie Hanne (@leoniehanne) am

 

Hier findet ihr weitere Fashion-News:

Kate Middleton trägt das perfekte Sommerkleid, das schlanker schummelt

Erfolgreiche Frauen: Diese Outfits tragen sie im Büro

Artikel enthält Affiliate-Links