Fashion

Trend-Vorschau: Das kommt, das bleibt, das geht im Juli

Von Inga am Dienstag, 26. Mai 2020 um 16:50 Uhr

Ein neuer Monat steht uns bevor und dieser befördert neue Mode-Highlights direkt in unsere Kleiderschränke. Von welchen Teilen wir uns hingegen verabschieden müssen und welche Trends im Juli weiterhin bestehen, das verraten wir jetzt. 

Unsere Freude könnte kaum größer sein, denn nicht nur können wir bald endlich wieder ans Meer fahren und die Zeit nachholen, die wir in den vergangenen Wochen in Quarantäne verbracht haben, auch steht uns der Sommerbeginn mit dem 20. Juni bevor. Nachdem uns der Mai bereits mit jeder Menge Sonnenschein und warmen Stunden beglückt hat, klettern die Temperaturen nämlich immer weiter nach oben und damit auch unsere Vorfreude. Das liegt nicht zuletzt aber auch an den zahlreichen Mode-Trends, die der neue Monat für uns bereithält. Denn nicht nur der Saisonwechsel vom Frühjahr zum Sommer befördert neue Must-haves in unsere Kleiderschränke, auch in kürzeren Episoden etablieren sich neue Trends. Da wir euch modetechnisch natürlich immer auf dem Laufenden halten wollen, wird es höchste Zeit, die Highlights für die kommenden vier Wochen unter die Lupe zu nehmen. Orientieren können wir uns hierfür an Stil-Ikonen, Fashion-Bloggern und Streetstyle-Stars, die die coolsten Must-haves für den Juli bereits ausführen. Was kommt, was bleibt und was geht, erfahrt ihr jetzt…

Das kommt: Leinenhosen in hellen Shades

Der langersehnte Sommer steht uns unmittelbar bevor und der Juni ist die beste Gelegenheit, die ersten sommerlichen Pieces schon einmal Probe zu laufen und auf den Straßen auszuführen. Nicht fehlen hierfür dürfen in der neuen Saison luftige Leinen-Hosen, die wie gemacht sind für heiße Tage. Denn Leinen ist das ideale Material für den Sommer, da es sich nicht nur angenehm auf der Haut anfühlt, sondern auch Flüssigkeit aufnimmt und nicht am Körper klebt. Besonders in hellen Nuancen sind die eleganten Hosen im Kommen und so setzen wir besonders gern auf Modelle in Creme, Weiß, Beige und hellen Pastelltönen, die wir passend zu Blusen und Tops in solchen Tönen kombinieren können. Sowohl angesagte weiße Sneaker, als auch leichte Slipper sowie feminine Sandalen mit Schnürung komplettieren den Sommer-Look. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BEATRICE VALLI (@vallibeatrice) am

 

Das bleibt: Luftige Kleider mit weiten Schnitten

Aber natürlich müssen wir nicht unseren gesamten Kleiderschrank über Bord werfen und neu erfinden, denn einige Trends werden im Sommer weiterhin unsere Outfits bestimmen und dazu gehören auch luftige Kleider, die jetzt mit weiten Schnitten daherkommen. So haben wir jede Menge Bewegungsfreiheit an heißen Tagen und sehen dennoch super lässig und elegant zugleich aus. Das Tolle daran: Wir können die Trendteile ganz einfach überwerfen und sind sofort gestylt für den Tag. Besonders schön machen sich im Juni Kleider im Babydoll-Stil in pastelligen Nuancen, aber auch Maxikleider mit floralen Mustern sowie Modelle in Schwarz. Besondere Details wie Rüschen, Puffärmel oder ein Taillengürtel sorgen für besondere Akzente – ein Paar angesagte Schuhe sowie Accessoires machen den Look komplett.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von StreeTrends (@streetrends) am

 

Das geht: Römersandalen

Von einigen Trends müssen wir uns hingegen langsam aber sicher verabschieden, um Platz für neue Fashion-Pieces zu machen und dazu gehören unter anderem auch Römersandalen, die im vergangenen Jahr noch hoch im Kurs standen. Diese werden jetzt nämlich durch weitaus stylischere und mutigere Modelle, nämlich Chunky Sandals, die sich durch eine dicke Plateausohle sowie eine klobige Form auszeichnen, abgelöst. Mode-Profis, wie Bloggerin Emili Sindlev, tragen die angesagten Schuhe bereits und zeigen, wie man sie stilvoll und auf feminine Weise kombinieren kann. So machen sich die Trend-Sandalen, die in Farben wie Schwarz und Weiß, aber auch knalligeren Nuancen daherkommen, besonders gut zu modischen Kleidern oder Röcken, können aber ebenso casual zu Jeans und Blusen gestylt werden. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Emili Sindlev (@emilisindlev) am

 

Diese weiteren Mode-News dürft ihr ebenfalls nicht verpassen:

BH: Das passiert mit deinem Körper, wenn du das falsche Modell trägst

Breite Schultern: Diese Oberteile kaschieren sie am besten

Artikel enthält Affiliate-Links