Fashion

Trend-Vorschau: Das kommt, das bleibt, das geht im Mai

Von Inga am Dienstag, 28. April 2020 um 16:23 Uhr

Der April neigt sich dem Ende und der neue Monat befördert neue Trends und Mode-Highlights direkt in unsere Kleiderschränke, während wir uns von anderen verabschieden. Was der Mai modisch gesehen bereithält, erfahrt ihr jetzt… 

Nachdem uns der April mit jeder Menge Sonnenschein und warmen Stunden beglückt hat, steht uns ein neuer Monat bevor und dieser bringt hoffentlich nicht nur steigende Temperaturen, sondern auch neue modische Entwicklungen mit sich. Denn nicht nur der Saisonwechsel, wie vom Frühjahr zum Sommer, befördert neue Must-haves in unsere Kleiderschränke, auch in kürzeren Episoden etablieren sich neue Trends. Und da wir modetechnisch natürlich immer einen Schritt voraus sein wollen, wird es höchste Zeit, die Highlights für die kommenden vier Wochen unter die Lupe zu nehmen. Neben zahlreichen Must-haves, die die großen Designer und unsere liebsten Brands für uns bereit halten, gibt es das eine oder andere Piece, das sich mit dem Monatswechsel endgültig verabschieden muss, während einige Trendteile weiterhin ihren Platz in unserem Mode-Repertoire verdienen. Orientieren können wir uns hierfür an Stil-Ikonen, Fashion-Bloggern und Streetstyle-Stars, die die coolsten Must-haves für den Mai bereits ausführen. Was kommt, was bleibt und was geht, erfahrt ihr jetzt…

Das kommt: Kleider mit Feder-Details

Der Sommer rückt endlich in greifbare Nähe und der Mai eignet sich ideal, die ersten sommerlichen Pieces schon einmal Probe zu laufen und auf den Straßen – zum Einkaufen oder Spazieren gehen – auszuführen. Nicht fehlen darf da ein modisches Kleid, das mit Federn verziert ist und damit echte Festival-Vibes aufkommen lässt, auch wenn diese in diesem Jahr leider ausfallen müssen. Sowohl One-Shoulder-Kleider, als auch Maxidresses in gedeckten Nuancen und hellen Beigetönen sowie kurze Minikleider werden mit den femininen Details versehen. Kombinieren können wir diese entweder zu eleganten Slippern sowie Riemchensandalen, oder aber auch im Stilbruch zu angesagten Chunky Sandalen oder lässigen Sneakern

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von StreeTrends (@streetrends) am

 

Das bleibt: Coole Loungewear

Wer es in Zeiten von Corona aufgrund der aktuellen Quarantäne-Situation lieber casual und bequem angehen will, der kann im Mai weiterhin auf angesagte Loungewear setzen. Diese gehört aktuell zu unseren treuesten Begleitern im Home Office und Co. und eignet sich nicht nur für die eignen vier Wände, sondern kann auch draußen ausgeführt werden. Besonders Grautöne, aber auch gewagtere Farben wie Pink, Türkis und Hellblau liegen im Trend, dass jeder auf seine Kosten kommt. Während an kälteren Tagen lange Jogginghosen mit Cropped-Hoodies zum Einsatz kommen, können wir an heißen Tagen auf kurze Radlerhosen oder Shorts setzen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von street_style_paris (@street_style_paris) am

 

Das geht: Daunenjacken

Langsam aber sich verabschieden können wir uns hingegen von Jacken aus dicken Daunen und Rollkragenpullovern, denn so schön sie sind und so kuschelig warm uns diese im Winter und frühen Frühling auch gehalten haben, der Mai bringt hoffentlich endlich Temperaturen über 20 Grad mit sich und somit wollen wir uns nur noch in luftigen Teilen kleiden. Wer dennoch auf eine coole Sommerjacke nicht verzichten möchte, der kann sich in stylische Cardigans mit Wickel-OptikJeansjacken in der Cropped-Version oder leichte Trenchcoats werfen, die jetzt in zahlreichen Farben, wie Weiß und Pastell, sowie coolen Musterungen daherkommen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Chique_and_stylish (@chique_and_stylish) am

 

Diese weiteren Mode-News dürft ihr ebenfalls nicht verpassen:

Selbstbewusste Frauen: Diese 10 Dinge haben sie in ihrem Kleiderschrank hängen

Das sind die schönsten Blusen mit Rüschen

Artikel enthält Affiliate-Links