Fashion

Trendvorschau für den November: Das kommt, das bleibt, das geht

Von Marvena.Ratsch am Freitag, 30. Oktober 2020 um 12:30 Uhr

Ein neuer Monat bedeutet auch eine neue Trendvorschau und welche Kleidungsstücke im November neu in euren Schrank einziehen dürfen, welche Teile weiterhin dort bleiben können und von welchen Items ihr euch lieber trennen solltet, verraten wir.

Neuer Monat, neues Glück? Wohl eher neue stylische Must-haves! Der Oktober, der in diesem Jahr leider nicht ganz so golden war, verabschiedet sich so langsam aber sicher und der November steht bereits in den Startlöchern. Doch auch wenn dieser Monat nicht zu den Lieblingen im Kalender zählt, da sich zum einen das Wetter nicht von seiner schönsten Seite zeigt und der Himmel die meiste Zeit grau sowie düster ist und zum anderen die sehnlichst erwartete Weihnachtszeit noch auf sich warten lässt, so können wir uns mit den richtigen Kleidungsstücken die kommenden 30 Tage ein wenig versüßen. Damit im Kleiderschrank jedoch nicht das Chaos ausbricht und die Regale und Kleiderstangen zu platzen drohen, gilt mal wieder die Devise: Für jedes Teil, was neu rein kommt, muss ein altes Stück aussortiert werden. Und bei dieser Entscheidung hilft euch unsere Trendvorschau für den November, denn wir verraten euch, was kommt, was bleibt und was geht.

Hier findet ihr weitere Tipps für das perfekte Styling:

Das kommt: Extralange Mäntel, Gummistiefel, Overalls

Spätestens zu Beginn des Novembers müssen wir uns mit Kleidungsstücken eindecken, die nicht nur stylisch aussehen, sondern uns auch an kalten Tagen, die uns unweigerlich bevorstehen, vor den frostigen Temperaturen schützen. Was bietet sich da besser an als XXL-Mäntel, welche die gesamte Silhouette in kuschelige Wolle hüllen? Wenn die Teile dann noch in eleganten Nuancen wie Creme, Beige, Bodeaux oder Dunkelgrün daherkommen, dann ist euch ein stilvoller Auftritt gewiss. Doch natürlich sind Coats nicht das Einzige, was in euren virtuellen Warenkorb landen darf. Damit die Füße nicht zu frieren beginnen oder gar nass werden, sollte das richtige Schuhwerk her und Gummistiefel werden im November aus keinem gut ausgestatteten Schuhschrank mehr wegzudenken sein. Natürlich nicht in grellen Farben und mit wilden Musterungen, wie die Treter, die wir mit unserer Kindheit verbinden, sondern als erwachsenes, schlichtes Pendant in Weiß, Braun oder Schwarz. Last but not least: Auch Overalls dürfen aktuell wieder ausgeführt werden und die lässigen Einteiler erfreuen sich vor allem aus derbem Leder oder elegantem Samt sowie in gedeckten Nuancen à la Beige, Olive oder Schwarz großer Beliebtheit. Im Materialmix mit einem Wollmantel strahlt euer Look schließlich eine Portion elegante Extravaganz aus.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Caroline Daur (@carodaur) am

 

Das bleibt: Oversize-Blazer, Strick, Pouch Bags

Bereits im Oktober haben wir unseren Körper nur zu gerne in das kuschelige Material gehüllt und im November müssen wir uns auch längst noch nicht davon verabschieden. Die Rede ist natürlich von Strick. Ob Pullover, Kleider oder Hosen – Knitwear gehört im Herbst und Winter einfach dazu. Ein anderer Klassiker, der weiterhin im Kleiderschrank hängen bleiben darf, sind Oversize-Blazer in schlichten Erdtönen als auch kräftigen Nuancen wie Orange oder Gelb. Besonders in stylischer Layering-Optik, die im Herbst sowohl super lässig aussieht als auch vor dem kalten und nassen Wetter schützt, machen die Pieces etwas her und sorgen für eine Portion Eleganz. Und natürlich dürfen ausgewählte Accessoires für das perfekte Outfit nicht fehlen und da haben wir ebenfalls eine gute Nachricht für alle Fans der Pouch Bags, die bereits im Sommer die Modewelt im Sturm erobert haben. Die geknautschten Must-haves können weiterhin in eurer Taschensammlung verweilen und die deutsche Modebloggerin Leonie Hanne zeigt, wie ihr das Trendteil zusammen mit Stiefeletten, einer Lederhose, einem Jerseyshirt und einem Teddycoat in einem harmonischen Farbzusammenspiel von Erdtönen gekonnt in Szene setzt. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Leonie Hanne (@leoniehanne) am

 

Das geht: Karree-Ausschnitte, Volants, Cropped Jeans

Doch natürlich führt der Beginn eines neuen Monats nicht nur neue Teile in eure Garderobe, einige Stücke müssen auch weichen, weil sie entweder zu dünn für die kalte Jahreszeit sind oder einfach nicht mehr im Trend liegen. Zu diesen Pieces zählen im November Items mit eckigem Karree-Ausschnitt, Details wie Volants und Cropped Jeans. Während der Ausschnitt und die kurzen Hosen aus Denim einfach zu luftig für die nächsten Wochen sind, und bei den stetig sinkenden Temperaturen in Kombination mit Wind und Regen mit Sicherheit eine Erkältung herbeiführen würden, haben Volants vorerst einfach ausgedient. Die verspielten Details sind eher der Inbegriff von Frühling und Sommer, doch im Herbst und den verschiedenen Teilen, die wir alle übereinander schichten, trägt der Faltenwurf unnötig auf. Unser Tipp: Karree-Ausschnitt gegen Rollkragen tauschen, Zopfstrickmuster als Hingucker anstatt Volants und Cropped Jeans einfach mit langen Modellen aus Denim (am besten im Flared-Style) ersetzen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Delaney (@delaneychilds) am

Diese Fashion-News dürft ihr auf keinen Fall verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Artikel enthält Affiliate-Links