Fashion

Trendvorschau für den Oktober: Das kommt, das bleibt, das geht

Von Jenny am Mittwoch, 30. September 2020 um 16:13 Uhr

Es steht ein neuer Monat bevor, weshalb wir in Sachen Fashion natürlich bestens informiert sein müssen und wissen, was im Oktober angesagt ist, welche Items bleiben dürfen und welche hingegen als out betitelt werden müssen.

Die Modewelt ist unheimlich schnelllebig und lässt uns immer wieder staunen, wie rasant ein Trend den nächsten jagt. Gerade zum Start in den Oktober lohnt sich der Blick auf angesagte Items genauso wie auf überholte Trends, die wir nun vielmehr in die letzte Ecke unseres Kleiderschrankes sortieren. Nicht nur ist es nämlich ein brandneuer Monat, mit dem wir es zutun haben, sondern auch die Herbst-Saison, die gerade erst ihren Anfang genommen hat. Um die Garderobe also mit wahren Must-haves aufzufrischen, etablierte Klassiker herauszukramen und nicht etwa in Kleidungsstücke zu investieren, die jetzt keiner mehr trägt, haben wir uns auf Trendrecherche begeben und wissen, was im Oktober modetechnisch kommt, welche Styles bleiben und was hingegen aus unserem Fashion-Repertoire verschwindet.

Diese Artikel dürft ihr nicht verpassen:

Das kommt: Leder, Pullunder & Oversize-Blusen

Während wir im vergangenen Sommer vor allem nach Stoffen verrückt waren, die uns heiße Temperaturen so angenehm wie möglich machten, sind es im Herbst nun die wärmenden Pendants, die von Leder über Wolle, Kaschmir und Mohair reichen. Gerade die letzten drei Materialien eignen sich perfekt für stylische Pullunder, die uns bereits wahre Fashionistas und angesagte Streetstyle-Stars präsentieren. Mit Logo-Print oder grobmaschig gestrickt, dieser unerwartete Trend macht einiges her und kann perfekt mit einer Overzise-Bluse in Szene gesetzt werden, die im Oktober ebenfalls aus keinem Kleiderschrank wegzudenken ist. Vergessen wollen wir natürlich aber auch Hosen und Jacke aus rockigem Leder nicht, denn wie Model Elsa Hosk es vormacht, rundet ein cooles Leder-Piece wirklich jeden Look ab.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von elsa hosk (@hoskelsa) am

 

 

 

Das bleibt: Pullover, Maxikleider & Jeansjacken

Während Pullunder und Strickwesten bei der einen oder anderen Fashionista neu im Kleiderschrank erscheinen, sind es die geliebten Pullover, die sich dort schon befinden und bestenfalls nur nach vorne gerückt werden müssen. Bei den absinkenden Temperaturen ist nämlich klar: Die kuscheligen Teile werden wir jetzt wieder vermehrt tragen, und zwar in zarten Cremetönen, klassischem Schwarz sowie auch bunten Farbtönen und in geringelter Optik – ganz nach Lust und Laune. Kombiniert werden können die wärmenden Jumper nicht nur zu Jeans oder Lederhosen, sondern wir machen auch in Kombination mit Maxikleidern in ihnen eine grandiose Figur. Die wallenden Kleidungsstücke müssen somit selbst bei absinkenden Temperaturen nicht unsere Garderobe verlassen und können schlussendlich noch mit einer coolen Jeansjacke in Grau, Blau oder Schwarz abgerundet werden, sodass der Herbst-Look steht.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ANDREA STEEN (@andreasteen) am

 

 

 

Das geht: Ballerinas, Samt & Leo-Print

Natürlich hält der Modeolymp im Oktober umwerfende Neuheiten für uns bereit, die wir sofort in unseren Warenkorb verfrachten wollen, erklärt aber genauso andere Kleidungsstücke zu Items, die jetzt ganz und gar nicht mehr dem Trend entsprechen und lieber verwahrt werden, bis ein neuer Hype um sie entfacht. Hierzu zählen insbesondere Ballerinas, die manch eine Modefrau für den Business-Look liebt oder romantisch zum Rock kombiniert. Weder die Temperaturen noch der aktuelle Trend lassen die Klassiker nun aber zu Must-havea werden. Wer es also stilsicher und zeitgenössisch mag, greift zu Stiefeletten, Knee-High Boots oder setzt auf Pantoletten, die an sonnigen Herbsttagen infrage kommen. In die Riege der Kleidungsstücke, die im Oktober weichen müssen, reihen sich übrigens auch jegliche Items aus Samt sowie solche mit Leo-Print ein. Viel besser sind nun Wollstoffe, Organza und – wie erwähnt – Leder sowie animalische Musterungen von Schlange, Kuh und Zebra.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von StreeTrends (@streetrends) am

 

 

 

Hier findet ihr weitere Mode-Trends: 

Artikel enthält Affiliate-Links