Fashion

Umfrage der Woche – GRAZIA will's wissen: Muss man den Ugly Sneaker Trend mitmachen?

Von Inga am Dienstag, 10. Juli 2018 um 12:26 Uhr

Der "Ugly Sneaker" erobert derzeit die Straßen und will nun auch in unsere Kleiderschränke ziehen, doch vorher fragen wir uns: Muss das wirklich sein?

"Ugly Sneaker" sind DER Turnschuhtrend der Stunde, auch bekannt als "Chunky Sneaker", "Nerd Sneaker" oder "Dad Sneaker", denn die breiten, klobigen und extrem angesagten Schuhe erinnern uns leicht an die 80er-Treter unseres Vaters. Die typischen Merkmale sind dabei klar bestimmt: Unelegant, plump und unförmig! Häufig besticht der Sneaker außerdem durch eine markante, bunte und futuristische Sohle, auch Details wie mehrfarbige Nähte, Schnürsenkel oder elastische Schnellverschlüsse sind keine Seltenheit. Nicht gerade schön… Trotzdem hat es der Trendschuh bis auf die Laufstege von Paris, New York und Mailand geschafft und auch Promis wie Kendall Jenner schmücken sich mit den Klotzen an ihren Beinen, was uns den Anlass gibt, diesen fragwürdigen Trend mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen…

Balenciaga bis Nike – alle setzen auf den den "Ugly Sneaker" Trend 

Schaut man sich die Street Styles der großen Modeblogger und Influencer an, wird man überhäuft von den unschönen Turnschuhen. High Fashion Labels wie Balenciaga, Prada oder Louis Vuitton schicken ihre Versionen der "Ugly Sneaker" genauso ins Rennen, wie adidas, Puma, New Balance, Asics. oder Nike. Letzteres sorgt gerade mit dem "NIKE M2K TEKNO" für Aufsehen und spaltet die Gemüter. 

© Nike

In Sachen Styling ist beim "Ugly Styling" alles drin: Ob im Stilbruch zur Anzughose, zum romantischen Blümchenkleid, zum femininen Volant-Rock oder in Kombination mit Mom-Shorts und weißen Tennis-Socken – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! 

 

Ein Beitrag geteilt von Caroline Daur (@carodaur) am

 

Was denkt ihr über den "Ugly Sneaker"? Macht mit bei unserer großen Umfrage und sagt uns eure Meinung!

Was meint ihr?

%
0
%
0