Fashion

Victoria’s Secret Show: Ureinwohner von Indianer-Kopfschmuck empört

Von GRAZIA am Montag, 12. November 2012 um 10:01 Uhr

Die Victoria’s Secret Fashion Show hat einen Skandal: Die Gemeinschaft amerikanischer Ureinwohner fühlt sich von dem Indianer-Look, den Karlie Kloss trug, gedemütigt. Ihre Kultur soll nicht in Verbindung mit aufreizender Unterwäsche gebracht werden. Den Federkopfschmuck in Kombination mit einem Leoparden-Bikini empfinden sie als respektlos.

Der imposante Federkopfschmuck auf Karlie Kloss' Kopf hat nicht nur für Bewunderung, sondern auch für Empörung gesorgt. Die Ureinwohner Amerikas waren von der Victoria’s Secret Fashion Show zutiefst schockiert.

Ihnen passt es gar nicht, dass ihre Kultur mit nackter Haut und zu Show-Zwecken inszeniert wird. In einer Petiton forderten sie nun, dass der sexy Häuptlings-Look nicht mehr gezeigt werden darf.

Mit Erfolg: Victoria’s Secret entschuldigt sich via Twitter: "Es tut uns leid, dass der typische Kopfschmuck der amerikanischen Ureinwohner in unserer Show Menschen verletzt hat. Das Outfit wird in der Ausstrahlung nicht gezeigt."

Auch Karlie Kloss twittert reumütig: "Es tut mir von Herzen leid, wenn ich mit meinem Kostüm Gefühle beleidigt habe. Die Entscheidung von VS, den Look in der TV-Austrahlung nicht zu zeigen, unterstütze ich vollkommen."

Viel Rauch um nichts, oder finden Sie den Look auch respektlos? Stimmen Sie mit ab!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!