Fashion

Virginie Viard: Das müsst ihr über die neue Chanel-Chefdesignerin wissen

Von Inga am Mittwoch, 20. Februar 2019 um 10:42 Uhr

Gerade einmal einen Tag ist es her, dass Karl Lagerfeld verstorben ist. Doch schon jetzt steht fest, wer in seine Fußstapfen treten und in Zukunft Chefdesignerin des Modehauses Chanel sein wird. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über Virginie Viard wissen müsst.

Sie arbeitete seit rund 30 Jahren für Karl Lagerfeld (†) und galt als die rechte Hand des Modeschöpfers. Nachdem bereits spekuliert wurde, wer nach dem Tod des 85-Jährigen seinen Posten übernehmen wird, steht jetzt fest: In Zukunft wird Virginie Viard die Kollektionen des französischen Modehauses Chanel entwerfen und die Nachfolge des weltweit gefeierten Chefdesigners antreten. Während die Welt noch um Karl Lagerfeld trauert, darunter auch viele bekannte Promis, Kollegen und Freunde, haben wir die neue Modechefin genauer unter die Lupe genommen. Alles, was ihr über Virginie Viard wissen müsst, verraten wir euch hier! 

Virginie Viard tritt in die Fußstapfen von Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld starb am 19. Februar 2019 in Paris und hinterlässt damit nicht nur viele schockierte Menschen, die ihn für seine Art, seinen Stil und seine Arbeit lieben, sondern auch eine große Lücke in der Modewelt. Wer diese füllen wird, ist jetzt bekannt: Die Französin Virginie Viard, die 30 Jahre lang mit dem Modedesigner zusammenarbeitete und damit eine enge Vertraute ist. Das Unternehmen teilte am Dienstag in Paris mit, es habe "Karl Lagerfelds engste Mitarbeiterin seit mehr als 30 Jahren" als Nachfolge festgelegt. Dadurch solle das "Erbe" von Coco Chanel und Karl Lagerfeld lebendig bleiben." Virginie Viard verantwortete zuletzt bereits alle kreativen Abteilungen des Modehauses und hatte schon im Januar stellvertretend für Lagerfeld den Schlussapplaus bei der Chanel-Präsentation empfangen, womit sie erste Spekulationen in Gang setzte.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Virginie Viard (@virginieviardofficial) am

"Als ich sie vor 30 Jahren kennengelernt habe, hätte ich nie gedacht, dass sie eines Tages alle kreativen Abteilungen von Chanel leiten würde. Da sind wir zusammen reingewachsen", äußerte sich Karl Lagerfeld 2017 in einem Interview mit der "Zeit" über Virginie. Nach ihrer Ausbildung an der Modeschule in Lyon hatte diese zunächst als Kostümdesignerin gearbeitet. 1987 kam sie zu Chanel, folgte dem Modedesigner aber 1992 zu Chloé, bevor sie fünf Jahre später gemeinsam zu Chanel zurückkehrten, um die Couture-Linie des Labels zu betreuen. Zuletzt war sie Studiochefin und übernahm die Skizzen des Modezars, nach welchen sie anschließend die Schnittmuster erstellen ließ. Außerdem beauftragte sie die legendären "Petites Mains" (die "kleinen Hände"), die die Entwürfe umsetzen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Virginie viard (@virginieviardoffical) am

Wie wichtig Virginie Viard für Karl Lagerfeld und Chanel ist, wurde bereits in der Netflix-Dokumentation "7 Days Out" deutlich, die zeigt, wie der Designer seine ikonischen Fashion-Shows vorbereitet. "Virginie ist die wichtigste Person hier, nicht nur für mich, sondern auch für das Atelier, für alles", erklärte er schon damals. Ab sofort wird sie als neuer Creative Director in die Fußstapfen von Karl Lagerfeld treten. Wir freuen uns auf ihre Interpretationen und Designs von Chanel, in denen der Modeschöpfer garantiert weiterleben wird. 

Diese Artikel über Karl Lagerfeld dürften euch ebenfalls interessieren…

Karl Lagerfeld: Der Modeschöpfer von Chanel ist tot

Karl Lagerfeld: So trauert die Welt um den Modedesigner

Dinge, die du noch nicht über Chanel wusstest