Fashion

Weiße Kleider: Das sind die schönsten Modelle in der warmen Jahreszeit

Von Lea.Mahlau am Dienstag, 7. Mai 2019 um 10:09 Uhr

Im Sommer sind sie absolute Must-haves: die Rede ist von weißen Kleidern. Der Klassiker verwandelt jedes Outfit in einen leichten Look und wird wohl immer angesagt bleiben. Welche Modelle wir diese Saison tragen, verraten wir euch hier.

Jede trendbewusste Fashionista besitzt bestimmt mindestens ein weißes Sommerkleid. Von den It-Pieces kann man einfach nie genug haben – egal ob Maxi-, Midi- oder Minikleid. Das Gute an den Klassikern ist, dass man sie leicht kombinieren kann. Je nach Anlass könnt ihr die It-Pieces entweder schick oder lässig stylen. Weiße Kleider sehen besonders schön zu gebräunter Haut aus und verleihen jedem Look etwas Sommerliches. Und das Beste daran: sie stehen einfach jeder Frau. Welche Modelle wir diese Saison tragen, verraten wir euch hier. Wer jetzt in Shoppinglaune ist, kann sich auch gerne durch unsere Bildergalerie klicken. Wir haben euch die schönsten weißen Sommerkleider zum Nachshoppen verlinkt. 🤩

Weiße Kleider: Die Modelle brauchen wir diesen Sommer

Diese Saison tragen wir vor allem weiße Kleider mit Spitze oder Lochspitze. Die Kleider sehen besonders feminin aus und verleihen euch einen romantischen Look. Denselben Effekt haben weiße Kleider mit Volants, mit denen ihr diesen Sommer auch total im Trend liegt. An sehr heißen Tagen könnt ihr auch angesagte Off-Shoulder-Kleider tragen und dabei gleichzeitig eure Schultern in der Sonne bräunen. Für Wow-Momente sorgen Modelle mit Statement-Ärmeln, an denen ihr diese Saison auch nicht vorbeikommt. Es gibt derzeit viele weitgeschnittene Hemdblusenkleider, die ihr mit einem Taillengürtel tragen könnt. Wer lieber enge Kleider trägt, kann stattdessen zu einem taillierten Modell greifen. Influencerin Laura Jade Stone trägt ein Sommerkleid mit eckigem Ausschnitt und einem Taillengürtel.  ✨

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Laura Jade Stone (@laurajadestone) am

So stylen wir weiße Sommerkleider

Weiße Kleider sind zum Glück vielseitig einsetzbar. Man kann sie sowohl zu besonderen Anlässen als auch im Alltag wunderbar tragen. Mit Hilfe von Accessoires und Schuhen könnt ihr die Wirkung der Kleider beeinflussen. Hohe Schuhe, Goldschmuck und edle Taschen sorgen für ein elegantes Auftreten. Die Kombination mit Sneakern, Sandalen oder Jeansjacken macht den Look lässiger. Wenn die Kleider ein bisschen weiter geschnitten sind, könnt ihr auch zu einem Taillengürtel greifen und damit die schmalste Stelle eures Körpers betonen. Influencerin Aylin König macht den Look vor: Neben einem Taillengürtel trägt sie hohe Stiefel und eine hochwertige Tasche. Ein bisschen lässiger ist Stylistin Emili Sindlev unterwegs. Sie trägt zu einem lockeren weißen Kleid Sneaker und Leggings.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von A Y L I N (@aylin_koenig) am

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Emili Sindlev (@emilisindlev) am

Diese Schnitte passen zu eurer Figur

Frauen mit einer Birnen-Figur sind am Oberkörper schmal gebaut und haben um die Hüfte herum schöne Kurven. Ideal sind Schnitte in der A-Linien-Form. Kleider mit dieser Silhouette sind unten weit geschnitten und kaschieren mögliche Problemzonen an der Hüfte und den Oberschenkeln. Ladies mit einer Apfel-Figur haben im Gegensatz dazu breite Schultern und eine eher gerade Taille. Bei dieser Figurform sind angesagte Hemdblusenkleider perfekt. And last but not least: Frauen mit der Sanduhr-Figur haben eine sehr weibliche Silhouette mit einer Wespentaille. Bei dieser Figurform eignen sich Wickelkleider hervorragend, die einen besonderen Fokus auf die schmale Taille legen. Natürlich kann man nicht jede Figur so kategorisieren, schließlich ist jede Frau einzigartig. Probiert die Kleider am besten an und schaut, worin ihr euch wohl fühlt – das ist das Wichtigste.💕

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kylie (@kyliejenner) am

Diese weiteren Fashionnews könnten euch interessieren:

Caprihosen: Diese stylischen Hosen in Dreiviertel-Länge brauchen wir

Wickelröcke: In diese Modelle solltet ihr investieren