Fashion

Wintermode – Gemütlichkeit kombiniert mit Style

Von GRAZIA am Donnerstag, 18. November 2021 um 15:38 Uhr

Die Tage sind kurz, die Nächte lang und dunkel – Zeit im Kleiderschrank Platz zu machen. Gewöhnlich ist der Winter grau und kalt, dies muss auf keinen Fall auch auf Kleidung übernommen werden.

Im Winter muss die Mode den kalten Temperaturen standhalten, am besten auch ohne einen dickmachenden Zwiebellook. Angesagt sind wärmende Materialien wie beispielsweise Bio-Baumwolle, Wolle, Kaschmir und Fleece. Ein stylisches Outfit mit all diesen Optionen zu finden, ist eine echte Herausforderung.

Strick ist ideal für den Winter

Strickmode ist besonders im Winter ein absolutes Trendthema. Durch die wunderbaren Eigenschaften wärmend, bequem und zugleich vielseitig kombinierbar zu sein, ist Strick perfekt für kalte Wintertage. Gute Basics sind kuschelige Cardigans und Pullover, aber auch Strickkleider sind angesagt.

Mit verschiedenen farblichen Ausführungen kommt man mit dem Stoff stilvoll durch die kalte Jahreszeit. Wer schnell friert, kann beispielsweise einen Unterziehpullover aus Strick anziehen. Zudem empfehlen sich gerippte Abschlüsse an Saum und Ärmel oder ein Rollkragen. So liegt der Stoff näher am Körper und sorgt dafür, dass kalte Luft draußen bleibt.

Egal, ob sportlich, elegant oder sogar festlich – Strickmode kann bei jedem Anlass getragen werden und sieht dabei noch gut aus.

Bequemlichkeit für den Weihnachtsabend

Die Winterzeit steht ganz im Zeichen der Familie. Weihnachten rückt näher und es stellt sich die Frage, welches Outfit sich für die Bescherung eignet – wie wäre es mit einem stylischen Schlafanzug im Weihnachts-Motto? Für die Extra-Kuschel-Portion an Heiligabend eignet sich ein bequemer und kuscheliger Schlafanzug. Diese können in verschiedenen Farben gewählt und sogar für die ganze Familie zusammenpassend als Geschenk gekauft werden. Mit festlichem Rot oder süßen Rentiermotiven, Groß und Klein kann mit einem Pyjama im Weihnachtslook geschmacksvoll durch die Winterzeit schreiten.

Warme Businesskleidung für die Arbeit

Wenn draußen Minusgrade herrschen, wird im Büro die Heizung aufgedreht. Daher sollte das Businessoutfit vor allem auf dem Weg zu Arbeit ausreichend wärmen und im Büro nicht zu dick sein. Außerdem muss die Mode besonders elegant und geschmacksvoll wirken.

Der Lederstyle ist hierfür optimal. Leder gehörte bereits im Herbst zu den Trends 2021 und auch im Winter kann dieser in allen Variationen getragen werden. Ob klassisch als Lederjacke und Lederrock oder als Lederbluse, es gibt eine große Auswahl an Optionen Leder in das Outfit zu integrieren. Selbstverständlich gilt das für echtes Leder als auch für Fake-Leder.

Overknees statt Boots

Vor allem warme Stiefel dürfen im Winter natürlich nicht fehlen. Overknees aus dem letzten Jahr haben es auch 2021 in die Trends geschafft. Die stylischen Stiefel sehen sehr vornehm aus und wärmen gut an kalten Wintertagen. Zudem passen sie zu verschiedenen Looks, zum Beispiel zu einer einfachen Jeans mit Strickpullover und Lederjacke.

Es ist möglich Overknees in verschiedenen Formen und Farben zu kaufen. Für die Jahreszeit empfehlen sich kuschelig gefütterte Overknees mit Fell als Stylingelement. Auch Leopardenmuster bringen die Beine zur Geltung. Egal ob Keilabsatz, Blockabsatz oder Stiletto – ohne diese Schuhe geht auch in diesem Winter gar nichts.

Sneaker auch im Winter?

Auch Sneaker setzten sich in den Winter-Trends 2021 erneut durch. Sneaker sind lässig, bequem und trendig. Sie werden gerne getragen und geben jedem Outfit einen sportlichen Beigeschmack. 

Die Hersteller der Schuhe entwickelten speziell für nasskaltes Schmuddelwetter knöchelhohe Sneaker. Diese sind wärmer als die bekannten Lowtops und erfüllen bei Spaziergängen durch die Stadt oder auf dem Weg zur Arbeit ihren Zweck. Für Wanderungen und andere sportliche Freizeitaktivitäten sind sie nicht geeignet.

Mit kräftigen Farben Akzente setzen

Jedes Ende sollte wie ein neuer Anfang sein. Am Ende des Jahres bringt uns das farblose Wetter oft dazu die Farben im Leben zu vergessen. Kräftige Farbakzente im Outfit können dies verhindern.

Kräftige Farben hellen den grauen Winter dieses Jahr auf. Farbtöne wie Rosa, Rot und Pink können, kombiniert mit zurückhaltenden Farben, einen schönen Farbakzent setzten. Wer den Modetrend tragen möchte, braucht zwar etwas Mut zur Farbe, kann aber effektvoll sein Outfit gezielt in Szene setzten.

Wilde Muster sind Must-haves

Neue Muster sind dieses Jahr Must-haves: Wilde Muster und aufregende Prints erwecken den Modestil vom letzten Jahr aus dem Winterschlaf. Mit Animal-Prints wie Zebrasteifen und Kuhmustern kann diesen Winter nicht viel falsch gemacht werden. Sie gehören mit zu den gängigsten Prints der Saison und sehen gemixt mit einer Lederjacke und weißen Sneakern besonders gut aus.

Die Vielfalt an Teilen in Leoparden-Print sollte mit dem Jahr 2021 hinter sich gelassen werden. Stattdessen bestimmen originellere Tiermuster den modischen Alltag. Auch klassische Muster wie Karo können getragen werden.

Weitere Modetrends in den Wintermonaten 2021

Neben den genannten fünf Trends spielen auch Weitere eine große Rolle, beispielsweise die 60er-Jahre-Mode oder die Teddyfell-Jacke. Auch der Pullunder oder das "Shaket" können mit den richtigen Kombiteilen das Outfit komplimentieren.

Zum Schluss sollte beim Shoppen, neben dem Aussehen, auch das Potenzial zu wärmen eine Rolle spielen. Schließlich sollte man mit der Kleidung nicht frieren. Es gibt viele Dinge, die bei der Kleidungswahl falsch gemacht werden können, dabei gibt es heute eine Menge Möglichkeiten, sich elegant und gleichzeig warm anzuziehen.

Diese Fashion-News könnten euch auch interessieren: