Fashion

Wow! Wer ist Bobby Kolade?

Von Aminata am Donnerstag, 22. Januar 2015 um 11:37 Uhr

...Und warum ist er so gut? Bobby Kolade zeigte am Dienstag seine Herbst/Winter 2015 Kollektion im Berghain. Yes, im Berghain. Aber nicht nur die Location sorgte für frischen Wind

Wir haben Ihnen ja bereits in diesem Artikel erklärt, dass Sie sich den Namen Bobby Kolade merken sollten. Falls Sie den schon wieder vergessen haben (verstehen wir bei der Reizüberflutung während der #MBFWB), kommt hier die Errinerung. Merken Sie sich diesen Jungdesigner!

Der 27-Jährige begeisterte das Publikum in Berlin mit asymetrischen Schnitten, außergewöhnlichen Materialen und Glitter! Damit thematisierte er die nonverbale Kommunikation durch Mode.

Mantel aus Schurwolle und traditionell besticktem Patchworkstoff aus dem südafrikanischem Venda

 

Doch wer ist Bobby Kolade eigentlich? Der 27-Jährige Vegetarier ist im Sudan geboren, Kind eines Deutschen und einer Nigerianerin. 2005 kam er nach Deutschland und studierte in Berlin Modedesign. Seine Abschlusskollektion zeigte er direkt vor geladenem Publikum als Debütkollektion. Sie merken schon: ein sehr schlaues Kerlchen. Nach Zwischenstopps in Paris bei Maison Martin Margiela (!) und Balenciaga (!), gründete er 2013 sein eigenes Label. Mit dem Gewinn des „Start your own Fashion Business“-Awards und seinem Talent, ging Bobby Kolade natürlich direkt durch die Decke.

 

Top und Hose aus Lamettastrick

 

Die Herbst/Winter Kollektion die wir nun in Berlin gesehen haben, zeigte natürlich Unterschiede zur Debütkollektion. Aber gab es die auch in der Arbeitsweise?

Das sagt der Designer: „Sehr anders. Zum ersten Mal arbeite ich mit einem Design-Team zusammen. Ich habe eine Art Design-Ping-Pong mit Ihnen gespielt. Ich werfe Ideen in den Raum und sie werden zurückgeworfen, es wird diskutiert. Der Spaß-Faktor bei der Kollektion war sehr hoch. Außerdem hatte ich im Hinterkopf, dass ab Januar 2015 meine neue Geschäftspartnerin Greta Dombrowski einsteigen würde. Insgesamt herrscht im Studio eine neue Atmosphäre – BOBBY KOLADE ist jetzt eben ein Unternehmen, kein Projekt mehr, das fühlt sich sehr gut an.“
 

Mantel aus Schurwolle und traditionell besticktem Patchworkstoff aus dem südafrikanischem Venda

Bilder: PR / KOWA-Berlin

 

Themen
bobby kolade,
Berghain,
jungedesigner,
neuer designer,