Fashion

ZARA: Diese In-Store-Roboter verändern unser Shopping-Erlebnis!

Von Frederika am Samstag, 19. Mai 2018 um 10:41 Uhr

Roboter, die Pakete packen, und Spiegel, die Outfit-Vorschläge machen – bei diesen News von ZARA blieb uns doch glatt der Mund offen stehen…

Schon wieder überrascht uns ZARA mit einer unvorhersehbaren Neuerung für unser Shopping-Erlebnis: Die spanische Modekette eröffnete in dieser Woche ihren Flagship-Store in Stratford und stellte damit auch ein neues, digitales Einkaufskonzept vor. Neben den ganz normalen Frauen-, Männer- und Kinder-Abteilungen besitzt der Laden nun nämlich auch eine Online-Area, bei der bestellte Sachen blitzschnell abgeholt und bezahlt werden können, interaktive Spiegel, die Outfit-Vorschläge machen, und Self-Checkout-Counter für eine schnellere Bezahlung. Das nennen wir Zukunft! 💁🏼

ZARA: So funktioniert das digitale Ladenkonzept

Wer etwas abholen will, was er online bestellt hat, scannt am Pickup Point einfach einen per Email versendeten QR-Code ein oder tippt eine PIN-Nummer ein, unter ein Roboter-Arm beginnt hinter den Kulissen, das Paket zu packen und auszugeben. Bis zu 2400 Bestellungen sollen gleichzeitig bearbeitet werden können. Schnell geht das Ganze auch noch: Wer vor 14 Uhr bestellt hat, kann seine Order noch am gleichen Tag abholen, wer erst nachmittags bestellt hat, erhält die Lieferung nur einen Tag später. Verfügbar sind übrigens auch Teile, die im Laden selbst nicht aushängen – so werden Online- und echtes Shopping auf eine ganz neue Art und Weise verbunden.

Bald in den ZARA-Stores: Spiegel schlagen Outfits vor!

Wer kennt es nicht: Man steht beim Shoppen in der Umkleide, probiert ein wirklich angesagtes Teil an, nur um dann an der Frage zu verzweifeln, wozu man es denn eigentlich kombinieren soll. Auch dafür hat ZARA nun eine Lösung: In seinem britischen Flagship-Store stellt das Label interaktive Spiegel vor, die Erkennen, welches Kleidungsstück man gerade trägt oder in der Hand hält, und dazu passende Outfit-Vorschläge machen – wir können es kaum glauben und wollen uns schleunigst selbst von dieser coolen Innovation überzeugen lassen!

Weitere Neuerung: ZARA macht Self-Checkout möglich

Ja, wir lieben ZARA – und das nicht erst seit der Einführung dieser neuen Konzepte. Das Einzige, was uns manchmal die Augen verdrehen lässt, sind die langen Schlangen an der Kasse – aber die Trend-Pieces des Labels will eben jeder haben. Trotzdem machen uns die Stores mit einer Self-Chechout-Area nun auch das Bezahlen leichter und tragen so weiter zu einer Beschleunigung und Erleichterung unseres Shopping-Prozesses bei. Bezahlt werden kann dort übrigens mit Karte oder dem Mobiltelefon. Es ist ja nicht so, als bräuchten wir noch mehr Gründe für einen Einkauf bei ZARA – trotzdem können wir es kaum erwarten, bis die coolen Updates ihren Weg auch nach Deutschland finden. 😍🙌🏼

Noch mehr Fashion-News gibt es hier:

Sommer-Trends: So stylen sich die Hollywood-Stars jetzt!

H&M: Diese 15 Teile brauchen wir diesen Sommer unbedingt!

Dieses Sommerkleid von ZARA brauchen wir jetzt!

MerkenMerken

Themen