Fashion

ZARA, H&M und Co.: Diese Teile der Fashion-Retailer sehen teurer aus, als sie sind

Von Marvena.Ratsch am Montag, 25. November 2019 um 17:29 Uhr

Wenn wir unseren Kleiderschrank mit den neuesten Trendteilen ausstatten wollen, dann führt der erste Weg oftmals zu ZARA, H&M und Co. Die Fashion-Retailer haben nämlich eine vielfältige Auswahl an angesagten Pieces zu bieten, die zudem auch noch teurer aussehen, als sie sind…

Wenn wir Models in stylischen Kreationen von Balenciaga, Burberry und Co. über die Laufstege der Fashion Weeks gehen sehen, dann schlägt unser modeliebendes Herz immer ein wenig schneller. Gerade die großen Designer haben angesagte Pieces zu bieten, welche perfekte Passformen aufweisen und zudem aus hochwertigen Materialien gefertigt wurden, was man ihnen auch ansieht. Allerdings braucht man auch ein großes Portmonee, um diese hochwertigen Items sein Eigen nennen zu dürfen. Zum Glück gibt es jedoch auch Fashion-Retailer wie ZARA, H&M und Co., welche uns mit Kleidungsstücken versorgen, die nach echten Designerteilen aussehen, doch lange nicht so teuer sind. Auch in dieser Saison – ob nun für die Spaziergänge in der Kälte oder die kommenden festlichen Anlässe – haben die günstigen Modehäuser für jeden Geldbeutel und jeden Stil das passende Item und wir haben euch unsere Favoriten ausgemacht, die teurer aussehen, als sie sind. Pssst, keines der Teile befindet sich im dreistelligen Bereich. 😉

Diese günstigen Teile von ZARA, H&M und Co. sehen viel teurer aus

Ob Kleider, Blusen, Röcke oder Boots – das Schöne an der kalten Jahreszeit ist, dass wir uns an der ganzen Palette, die unser Kleiderschrank zu bieten hat, bedienen können. So entstehen die vielfältigsten Looks und beim Styling wird uns garantiert nicht langweilig, da wir alles untereinander und im lässigen Zwiebel-Look kombinieren können. Neben klassischen Basics wie Pullovern, Blazern oder Hosen, möchten wir unserm Look allerdings auch das gewisse Etwas mithilfe von richtigen Eyecatchern verleihen und in diesem Fall werden wir bei ZARA, H&M und Co. ebenfalls fündig. Wer nun allerdings glaubt, dass man den einzelnen Teilen ansieht, dass sie nicht aus den bekannten Häusern aus Paris, London oder Mailand stammen, der irrt. 


© Getty Images

Worauf wir beim Kauf von Kleidungsstücken bei ZARA, H&M und Co. unbedingt achten sollten, sind die Materialien, Farben und Schnitte. Während Textilien wie Samt, Leder oder zumindest in Leder-Optik, Spitze, Organza oder Grobstrick den Items einen hochwertigen Touch verleihen, unterstreichen klassische Farben wie Creme, Beige oder Schwarz diesen Look. Kommen die Items schließlich noch mit auffälligen Details daher, wie die Bluse mit rosafarbenen XXL-Puffärmeln von ZARA, oder weisen sie hochwertige Muster à la Kroko-Prägung auf, wie die braunen Knee-High-Boots von H&M, dann sehen sie sehr viel teurer aus, als sie sind. Auch klassische Elemente, wie Zopfstrickmuster oder Knöpfe verleihen den Items eine hochwertige Optiks, sodass diese glatt als richtige Designerstücke durchgehen könnten.

Wenn ihr noch auf der Suche nach dem einen oder anderen Hingucker in eurem Kleiderschrank seid, der das Konto nicht gleich in die roten Zahlen treibt, dann solltet ihr einmal einen Blick in die Bildergalerie wagen. Dort haben wir nämlich eine kleine Auswahl an Teilen von ZARA, H&M und Co. zum Nachshoppen verlinkt, welche teurer aussehen, als sie sind!🛍

Diese aktuellen Fashion-News solltet ihr auch auf keinen Fall verpassen: 

Daunenmäntel: Das sind die kuscheligsten Modelle für die kalte Jahreszeit

Editor’s Picks: Das sind die Fashion-Lieblinge der GRAZIA-Redaktion