Hot Stories

Fata Hasanovic: So geht es ihr nach GNTM!

Von Christina am Dienstag, 19. Juli 2016 um 12:43 Uhr

Fata Hasanovic war die Drittplatzierte bei der diesjährigen Germany's Next Topmodel Staffel und ist uns nicht nur durch ihre Schönheit in Erinnerung geblieben, sondern auch durch ihren Humor und ihre lockere Art! GRAZIA begleitete die 20-Jährige nach GNTM, zu einem exklusiven Shooting für Gillette Venus. Fata erzählt Backstage von ihrer Zeit nach der Show mit Heidi Klum und wie sie sich ihre Zukunft vorstellt.

Was ist seit dem GNTM Finale für dich karrieretechnisch passiert?

Nach der Zeit bei Germany's Next Topmodel 2016 sehr viele Shootings absolvieren dürfen. Das Model-Business ist wirklich eine ganz andere Welt, die ich spannend finde. Auch zu Events zu gehen macht mir große Freude. Bisher sind viele Shootings in Berlin gewesen, wo ich auch wohne, so bin ich beruflich bisher nicht so sehr viel gereist.

Wie sieht ein Tagesablauf von dir aus?

Kann man so gar nicht sagen, da jedes Shooting unterschiedlich lang ist, manchmal sind es drei, ein anderes Mal dann 13 Stunden modeln. Der Beruf ist auf jeden Fall abwechslungsreich. Bei GNTM habe ich aber gelernt, dass es immer wichtig ist hautfarbene Unterwäsche zum Shooting mitzunehmen und vernünftig rasierte Beine zu haben. In meiner Freizeit gehe ich sehr gerne spazieren. In Berlin kann man immer etwas Neues entdecken und am schönsten ist es in der Hauptstadt in einer lauen Sommernacht.

Als ich jünger war, war ich schüchtern

Du hast einen erfolgreichen Youtube Channel – wo nimmst du deine Inspiration für deine Videos her?

Auf meinem YouTube Channel DeinFata behandele ich hauptsächlich Themen, die mir persönlich am Herzen liegen. Ich mag keine Vorurteile wie zum Beispiel bei Models das Klischee Magersucht, damit möchte ich aufräumen und klar machen: Lasst jeden Menschen sein, wie er ist.

GRAZIA-Redakteurin Christina Klein mit Fata Hasanovic

 

Warum hast du Angst vor der Dunkelheit (wird in einem von Fatas Videos Thema)?

Ich weiß es nicht, vielleicht habe ich zu viele Horrorfilme gesehen. Deshalb höre ich zum Einschlafen immer Märchen und lasse die ganze Nacht ein Licht brennen. Als ich jünger war, war ich sogar richtig schüchtern, kaum zu glauben oder?

Wer ist dein großes Vorbild?

Heidi Klum. Es war sehr aufregend sie bei GNTM persönlich kennenzulernen. Sie ist eine tolle Frau, ein Topmodel und eine liebevolle Mutter. Ein schönes Vorbild für jüngere Mädchen und einfach eine starke Frau.

Wo siehst du dich in 10 Jahren?

Ich möchte so lange modeln, wie es nur irgendwie geht. Ich fühle mich wohl in der Medienwelt und liebe es vor der Kamera zu stehen.

 

Hier seht ihr das exklusive Backstage-Video:

Themen
Fata Hasanović