Blogs

GRAZIA im Gespräch mit Erik Frenken von Avelon

Von GRAZIA am Mittwoch, 7. September 2011 um 14:40 Uhr

Avelon Designer Erik Frenken erzählt im GRAZIA Talk von seiner Zeit bei Viktor & Rolf und verrät warum seine persönliche Stilikone keine großen Markennamen braucht.

Sie wurden in Amsterdam geboren, haben in Den Haag studiert und auch ihr Label Avelon hat seinen Sitz in den Niederlanden. Würden Sie sagen, dass ihr Design typisch niederländisch ist?

"Meinen Abschluss habe ich in den Niederlanden gemacht, meinen Master an der Central Saint Martins in London. Zudem konnte ich Erfahrungen in Italien sammeln. Deshalb würde ich sagen, dass meine Handschrift sehr international ist. Falls meine Arbeiten typisch niederländisch wären, könnte ich das selbst noch nicht mal sagen. Für mich steht mein Design für detaillierten Minimalismus. Keine Verschnörkelungen, die die Avelonträgerin überschatten, dafür Kleidung, die den persönlichen Stil hervorhebt und ihr die Möglichkeit gibt eine eigene 'Style-Nische' auszufüllen."

Inwiefern haben Sie die Jahre als Head of Design bei Viktor & Rolf beeinflusst?
"Diese Jahre haben mir gezeigt, dass alles möglich ist. Ich hatte die Möglichkeit diesen Job zu verstehen und zu lernen was es heißt eine Marke und eine Kollektion zu kreieren."

Welche Must-haves sollten wir diesen Winter nicht verpassen?
"Für mich geht diesen Winter nichts über Grobstrick, seine Struktur und das gute Gefühl, das sie beim Tragen geben. Wir haben in unserer Winterkollektion mit verschiedenen Stricktechniken und Garnen experimentiert. Dadurch konnten wir eine neue, edgy Form erschaffen, wie zum Beispiel den 'Heavy knit wintery jumper' für Frauen oder den 'Soft knit jumper london' für Herren. Ich denke auch, dass die Silhouette lang und glatt wird. Zum Beispiel würde ich einen langen Mantel zu einem langen, schlichten Kleid kombinieren."

Die Winterkollektion von Avelon ist geprägt durch Schwarz und Grau. Wie wird der Sommer bei Avelon aussehen?
"Mit der Sommerkollektion kommen einige knallige Farben wie Blau und Grün. Trotzdem bleiben die Farben simpel und tragbar, dennoch mit einem leichteren Gefühl als im Winter."

Welcher internationaler, weiblicher Star wäre das perfekte Testimonial für Avelon?

"Das wäre definitiv Kate Moss! Wie unsere Kundinnen weiß sie aus der Menge hervorzustechen ohne laut zu schreien. Sie hat einen lässigen, edgy Look. Sie braucht keine großen Markennamen, kombiniert immer die richtigen Teile und ihr eigenes Gespür für Stil lässt sie immer perfekt aussehen."

Sind Sie auch schon Fan von GRAZIA auf Facebook? Dann diskutieren Sie mit uns über dieses Thema und kommentieren Sie diesen Artikel!