Blogs

GRAZIA im Gespräch mit Peek & Cloppenburg

Von GRAZIA am Dienstag, 13. Juli 2010 um 09:45 Uhr

Renato Trzoss, Bereichsleiter Zentraleinkauf Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf, verriet im GRAZIA-Talk, dass in den kommenden Saisons nichts über einen Blazer geht.

Welches Key-Piece sollte man in der bevorstehenden Herbst/Winter-Saison auf gar keinen Fall verpassen?
Frauen sollten in der kommenden Herbst-/Wintersaison nicht ohne Blazer sein. In jeden Kleiderschrank gehören am besten gleich mehrere Styles und Farben.

Welchen Trends folgt Peek & Cloppenburg im Herbst/Winter 2010/11?
Insgesamt werden die Outfits wieder angezogener. Verschiedene Stile laufen parallel und werden gekonnt gemixt. Zum Beispiel ein klassischer Blazer in Kombination mit Shirt und einer lässigen Oversize-Hose.

Und worauf dürfen wir uns im Frühjahr/Sommer 2011 freuen?
Im Frühjahr/Sommer 2011 wird sich der Winter-Trend fortsetzen. Derzeit lassen wir uns noch von Messen und Kollektionsterminen inspirieren und werden diese mit unseren Erfahrungen der letzten Saison in den nächsten Wochen zu Sortimentskonzepten zusammenführen.

Berlin als eine der Fashion Week-Metropolen zeigt mittlerweile neben Paris, Mailand und New York internationale Strahlkraft. Was fehlt noch oder wo sollte die “deutsche Mode” nachlegen?
Deutsche Modelabels erfreuen sich auch international einer breiten Akzeptanz. Im Fokus steht dabei nicht der bloße Imagefaktor, sondern das "ehrliche“ und qualitativ hochwertige Produkt. Modische Kreativität und Facettenreichtum finden auf sehr anspruchsvollem, aber verständlichem Niveau ihren Ausdruck. Was fehlt? Dieses modische Selbstverständnis sollte mit noch mehr Selbstbewusstsein präsentiert werden. Berlin geht da mit gutem Beispiel voran.

Warum liebt man deutsche Mode?
Die deutsche Mode ist individueller und urbaner geworden. Kollektionen entsprechen heute der modischen Einstellung, nicht einer bestimmten Altersgruppe. Looks werden inszeniert, einzelne Stile gekonnt und spielerisch gebrochen. In Sachen Qualität, Funktionalität und Passformsicherheit wird in der deutschen Mode nach wie vor kein Kompromiss gemacht.

Was macht Deutschland als Firmenstandort so attraktiv?
Der Firmenstandort Deutschland genießt international ein gutes Image. Neben der professionellen Ausbildung von Arbeitskräften gehören ein gutes soziales Klima, eine hervorragende Infrastruktur und die hohe Lebensqualität zu den überzeugenden Merkmalen.