Blogs

GRAZIA im Gespräch mit Tom Tailor

Von GRAZIA am Montag, 12. Juli 2010 um 17:32 Uhr

Christine Pesch, Division Head TOM TAILOR WOMEN, über die deutsche Modemetropole Berlin und wer für sie Germany's Best Dressed ist.

Welches Must-have sollte man in der bevorstehenden Herbst/Winter-Saison auf gar keinen Fall verpassen?
Einen cosy Wollmantel im Militarystil.

Welchen Trends folgt Tom Tailor im Herbst/Winter 2010-11 und welchem im Frühjahr/Sommer 2011?
Wichtigster Trend für uns: die Rückkehr des casual Looks! Kuschelig im Winter mit Norwegermustern und Militarythemen, erneuert im Sommer über Utility-Look und florale Drucke. Allgemein gilt: Mix & Match - alles ist möglich.

Berlin als eine der Fashion Week-Metropolen zeigt mittlerweile neben Paris, Mailand und New York internationale Strahlkraft. Was fehlt noch oder wo sollte die "deutsche Mode“ nachlegen.
Gerade das etwas unperfekte, entspannte und sehr kreative Ambiente der Berlin Fashionweek gibt ihr einen ganz eigenen Charme. Daher ist Berlin einzigartig im internationalen Modezirkus.

Warum liebt man deutsche Mode/was ist typisch?
Deutsche Mode ist kreativ, cool und unaufgeregt - mit sehr viel Liebe zum Detail!

Wer ist für sie die "Best-dressed“ prominente Deutsche?
Jessica Schwarz. Sie hat einen sehr individuellen Stil – der perfekte Mix aus Lässigkeit und Eleganz.

Welchen internationalen Star sehen Sie als perfektes Testimonial des Labels Tom Tailor und warum?
Jessica Biel, denn sie ist selbstbewusst, sportlich, sexy und unkompliziert. Aber auch Kate Hudson hat das gewisse Etwas. Sie ist easy, stilsicher und the Girl next Door.

Themen
Tom Tailor