Blogs

Haben feminine Männer mehr Chancen bei uns?

Von GRAZIA am Mittwoch, 4. Mai 2011 um 15:29 Uhr

Forscher behaupten, Männer mit weiblichen Zügen wirken auf uns anziehender als echte Kerle. Eine Studie, die bei uns in der Redaktion für hitzige Diskussionen sorgte. Gehören sie auch zu den Frauen, die dem Soft-Charme regelmäßig verfallen, oder können sie mit einem weichen Mann nichts anfangen? Diskutieren Sie mit und schreiben Sie auf der GRAZIA-Facebook-Seite einen Kommentar.

Lange, geschwungene Klimper-Wimpern, feingliedrige Finger, ein Schmollmund, der locker mit den Lippen von Angelina Jolie mithalten kann und ein modelmäßiger Porzellanteint: alles typisch weibliche Schönheitsmerkmale. Doch laut einer aktuellen Studie findet ein Großteil der Frauen diese Attribute auch bei Männern verführerisch. Trumpft der Mann dann auch noch mit Soft-Skills auf, zeigt sich von seiner romantischen und verletzlichen Seite, ist Frau oft ganz hingerissen.

Schlechtere Karten haben laut der Studie angeblich Männer, die lieber Bier trinken als Prosecco, öfter an ihren Autos rumschrauben, als an ihrer Freundin und die einen Dreitagebart einem glatten Babypopo-Shave vorziehen. Doch hat so ein echter Kerl nicht auch viele Vorteile? Ist es nicht super praktisch (und sexy!), wenn uns der eigene Freund die Sommerreifen aufziehen kann, beim Umzug die Kisten stemmt und in der Wohnung fachmännisch die Lampen anbringt?

Oder was denken Sie? Fühlen Sie sich eher zu femininen Männern hingezogen? Stimmen Sie jetzt mit ab und schreiben Sie auf der GRAZIA-Facebook-Seite einen Kommentar!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA ...