Lifestyle

Hochzeit 2016: Das sind die Blumenschmuck-Trends

Von Leonie am Mittwoch, 24. Februar 2016 um 10:23 Uhr

Zwischen Hochzeitseinladungen und der Wahl des richtigen Brautkleids darf die Frage nach dem richtigen Blumenschmuck natürlich nicht vergessen werden... hier gibt's die Blumenschmuck-Trends der Expertin...

Die Planung für den schönsten Tag im Leben kann ziemlich anstrengend sein. Von der Frage nach der idealen Sitzordnung und der Suche nach dem perfekten Kleid bis hin zu einem stimmigen Blumenkonzept wollen Tausende kleine und große Entscheidungen getroffen werden. Auf die sehr wichtige Blumenfrage sind Sie in Zukunft allerdings bestens vorbereitet, denn Franziska von Hardenberg, Blumenexpertin und Gründerin von Bloomy Days, hat uns ihre Hochzeits-Blumentrends 2016 verraten.

1. Landliebe

Es muss nicht immer steif zugehen. Viele Brautpaare sehnen sich nach einer eher entspannten Hochzeit im Kreise der Liebsten. Hierfür ideal: Ein Fest im „Rustic Chic“-Stil. Wild- und Wiesenblumen unterstreichen ein solches Konzept wunderbar und sind und bleiben Trend. Nicht ohne Grund wurde die Wiesen-Schlüsselblume zur Blume des Jahres 2016 gekürt. Der Braut steht ein Blumenkranz auf dem locker geflochtenen Haar und ein zarter Wiesenstrauß. Dazu Zweige und Gräser in Weckgläsern dekoriert, et voilà: Wenn nachts die Lampions in den Baumkronen und kleine Lichter zwischen den Blüten auf den Tischen funkeln, steht der Party bis in die Morgenstunden nichts im Wege.

2. Kein Durchhänger

Besonders für den Sommer sind hängende Blumenarrangements ganz groß im Kommen. Von zarten Blüten, die in Glasfläschchen von der Decke baumeln zu einer über der Tanzfläche schwebenden Leiter, die dekoriert mit Hortensien ländliches Flair verbreitet, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Solche Ideen sind ein absolutes Highlight für Blumenexpertin Franziska von Hardenberg.

3. Ein ewiger Kreis

Absolut im Trend: Kränze. „Ein großer Kranz in der Mitte des Tisches ergänzt um einige Windlichter oder einen Kerzenleuchter verbreiten ein ganz besonderes Flair“, verrät Franziska von Hardenberg. Im Herbst eignen sich dazu beispielsweise Hortensien gesteckt mit Eustoma, Freesien und Agapanthuskapseln. Werden dazu noch ein wenig Herbstlaub, Hagebutten und Beeren kombiniert, entsteht eine Dekoration, die mit ihrer Unkompliziertheit besticht. Ein Kreis symbolisiert darüber hinaus Unendlichkeit und Einheit – für eine Hochzeit gibt es wohl kaum eine zauberhaftere Wahl des Blumenschmucks.

Franziska von Hardenberg, Blumenexpertin und Gründerin von Bloomy Days.