Lifestyle

Hochzeitstipps: Die schönsten Flitterwochen-Hotspots der Stars

Von Martyna am Dienstag, 10. Mai 2016 um 16:35 Uhr

Sie heiraten bald und haben den perfekten Spot für die Flitterwochen noch nicht gefunden? Lassen Sie sich doch einfach von den Stars inspirieren. GRAZIA und Secret Escapes haben die schönsten Honeymoon-Hotspots der längsten Promi-Ehen entdeckt. 

Bahamas – Cindy Crawford (50) und Rande Gerber (54)

Das Topmodel heiratete Gerber, mit dem sie Tochter Kaia (14) und Sohn Presley (16) hat, vor ziemlich genau 18 Jahren. Zum Entspannen ging es in den One & Only Oceans Club auf den Bahamas.  Ein besonderes Highlight der Anlage ist ein Nachbau des berühmten Garten von Versailles. Bora Bora – Nicole Kidman (48) und Keith Urban (48)


Keith Urban und Nicole Kidman verschlug es nach ihrer Hochzeit auf die Insel Bora Bora im Pazifischen Ozean. Das frisch vermählte Paar kam im St. Regis in den Genuss eines eigenen Butler-Services, einem Privatstrand, der vom Hotel überwacht wird, um Paparazzi fernzuhalten und einem exklusiven Spa-Bereich. Arizona – Beyoncé (34) und Jay-Z (46) 


Ja, die beiden sind noch verheiratet und das schon seit 8 Jahren! Trotz der momentanen Schlagzeilen um Beyoncés neues Album  „Lemonade“ und die darin enthaltenen Seitensprung-Andeutungen von Ehemann Jay-Z, führen die beiden Ausnahme-Musiker eine lange Ehe. Angefangen hat alles im Sanctuary Camelback Mountain Spa und Resort in Arizona. Die Wüsten-Oase besticht durch ein asiatisch inspiriertes Spa, frische amerikanische Küche und eigens kreierte Cocktails. Die Abgelegenheit des Resorts und die Bergkulisse sind der perfekte Ort für entspannte Flitterwochen und eine Auszeit in den Bergen Arizonas. Seychellen – Salma Hayek (49) und François Henri-Pinault (53)
 

Die Seychellen sind mit ihren 115 Inseln im Indischen Ozean ein beliebtes Reiseziel für die Flitterwochen der Prominenten. Gleich drei langjährige Promi-Pärchen zieht es in das exklusive North Island Resort. Salma Hayek und François Henri-Pinault, George Clooney und Amal Alamuddin vor zwei Jahren und auch das britische Prinzenpaar William und Kate verbrachten ihre Flitterwochen vor fünf Jahren auf der Privatinsel. Das Resort bietet seinen Gästen einen eigenen „Honeymoon Beach“, der besonders abgelegen ist.