Hot Stories

Herzogin Meghan: Tragische Neuigkeit

Von Lena.Everling am Samstag, 24. Juli 2021 um 11:15 Uhr

Welche tragische Neuigkeit nun für Entsetzen bei Herzogin Meghan sorgt, erfahrt ihr hier…

Dass Herzogin Meghan und Prinz Harry dem britischen Königshaus den Rücken gekehrt, sich voll allen royalen Pflichten gelöst haben und sich nach Kalifornien abgesetzt haben, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch seit dem Megxit und spätestens dem skandalösen Interview mit Oprah Winfrey, in dem das Ehepaar dem britischen Königshaus schwere Vorwürfe entgegenbrachte, herrscht dicke Luft zwischen Prinz Harry und Meghan und dem Rest der königlichen Familie. Auch die Geburt von Baby Lilibet Diana am 4. Juni dieses Jahres, konnte die Fronten bisher noch nicht glätten und der Haussegen hängt weiterhin schief. Doch nicht nur das – auch das Verhältnis von Meghan zu ihrer Familie, ist sehr bescheiden und schon seit Jahren hat die ehemalige Schauspielerin mit ihrem Vater Thomas Markle, keinen Kontakt mehr. Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry sorgt ihr Vater immer wieder für negative Schlagzeilen: So hat er der Presse immer wieder teilweise sehr private Dinge ausgeplaudert und soll über die beiden gelästert haben. Nun geht er noch einen Schritt weiter – jetzt will er Herzogin Meghan vor Gericht bringen…

Lust auf Shopping? Das sind die Top-Deals des Tages auf Amazon:

Meghans Vater zieht vor Gericht

Der Kontakt von Meghan zu ihrem Vater ist sehr abgekühlt und distanziert. Im Interview mit Oprah Winfrey erklärte Meghan, dass es für sie schwer sei, sich mit ihrem Vater zu versöhnen. Sie fühle sich von ihm verraten und äußerte sogar, dass sie ihn verloren hätte. Daher verwehrt sie Thomas Markle, seine Enkelkinder sehen zu dürfen, er hat sie offenbar noch nie zu Gesicht bekommen. Doch langsam reißt sein Geduldsfaden und er will nun Archie und Lilibet Diana unbedingt sehen. Doch da ihm bewusst ist, dass seine Chancen schlecht stehen, fährt er nun schwere Geschütze auf und plant, vor Gericht zu ziehen. In einem Interview mit dem US-Sender Fox News warf er seiner Tochter und ihrem Ehemann Prinz Harry, schlechtes Benehmen vor und wandte sich mit einer Bitte an die britische Königsfamilie. "Ich werde bei einem kalifornischen Gericht einen Antrag einreichen, um das Recht zu erhalten, meine Enkelkinder in naher Zukunft sehen zu dürfen". Und er ergänzte: "Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um die Königin und die königliche Familie zu bitten, Lili zu erlauben, ihre Taufe in der Kirche der Queen erhalten zu dürfen." Zudem machte er Prinz Harry und Meghan schwere Vorwürfe: "Ich hoffe, dass die Königin, die Royals und das englische Volk innehalten und darüber nachdenken werden. Wir sollten die Kinder nicht für die Fehler und das schlechte Verhalten ihrer Eltern bestrafen." Wir sind gespannt, ob Meghans Vater tatsächlich vor das Gericht zieht und halten euch natürlich auf dem Laufenden. 🙏

© Getty Images

Diese News könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.