Hot Stories

5 Facts über Conchita Wurst

Von Anna am Montag, 12. Mai 2014 um 16:50 Uhr

Am Samstagabend (10. Mai 2014) sorgte Conchita Wurst für eine Sensation: Mit dem Song "Rise Like a Phoenix" gewann sie den 59. Eurovision Song Contest für Österreich! Doch wer verbirgt sich hinter der Kunstfigur? Wir haben für Sie fünf Facts über Conchita Wurst gesammelt.

Conchita Wurst erhielt beim 59. Eurovision Song Contest für die Ballade "Rise Like a Phoenix" 290 Punkte und gewann somit den Titel für Österreich! Dort ist die Kunstfigur auch unter dem Namen Thomas "Tom" Neuwirth (25) bekannt. Wir haben den 25-Jährigen mal genauer unter die Lupe genommen und für sie einige interessante Fakten über ihn und sein Alter Ego gesammelt...

5 Facts über Conchita Wurst

1. Reality-Show-Erfahrungen

Kommt Ihnen der Name Conchita Wurst auch so bekannt vor? Das könnte daran liegen, dass die Dragqueen bereits letztes Jahr durch das deutsche Fernsehprogramm stöckelte. In der Reality-Show "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika" erkämpfte sie sich an der Seite von Sarah Knappik (27), Kader Loth (41) und Sophia Wollersheim (26) in der afrikanischen Wüste den siebten Platz. Wer hätte gedacht, dass aus der Trash-Queen, die diesjährige ESC-Gewinnerin wird? Chapeau! 

2. Markenzeichen Vollbart

Ein enges, glamouröses Kleid, lange, kastanienbraune Haare und ein, ähm, Bart – so kennt man Conchita Wurst am besten. Doch was steckt hinter dem markaten Markenzeichen? „Ich habe diese bärtige Lady erschaffen, um der Welt zu zeigen, dass du machen kannst was du willst", erzählte Tom Neuwirth gegenüber der "Bild"-Zeitung. „Vor allem der Bart ist ein Mittel für mich, zu polarisieren, auf mich aufmerksam zu machen. (…) Was ich mir wünsche, wäre, dass sich die Leute ausgehend von meiner ungewöhnlichen Erscheinung Gedanken machen – über sexuelle Orientierung, aber genauso über das Anderssein an sich. Manchmal muss man den Menschen einfach und plakativ klarmachen, worum es geht“, verriet der 25-Jährige im Interview mit der Zeitung "Kurier".

3. Alter Ego

Conchita Wurst ist quasi Tom Neuwirths Alter Ego, dem er sogar schon eine passende Biografie verpasst hat. So wurde Conchita als Tochter des Theaterintendanten Afred Knack von Wurst im kolumbianischen Hochland geboren. Mittlerweile sei sie auch verheiratet, unzwar mit einem Franzosen namens Jacques Patriaque. Der Name Conchita Wurst ist, wie auch der Bart, Statement und Provokation zugleich. „Beides soll sagen: Es ist wurst, wie man aussieht, man soll nur sein Leben toll gestalten“, erklärte der 25-Jährige der "Bild"-Zeitung.

4. Homosexualität

Doch ist die Kunstfigur reine Provokation oder ist Tom auch wirklich transexuell? „Ich bin keine Transsexuelle, sondern ein Mann und werde es bleiben. Ich trage nur gern Frauenkleider, das ist alles“, sagte er im "Bild"-Interview. Eine Geschlechtsangleichung sei daher nicht in Planung. Der 25-Jährige gab allerdings sein Coming-Out im Jahr 2006 bekannt, nachdem er den zweiten Platz in der österreichischen Castingshow "Starmania" belegt hatte. Anschließend war Tom Mitglied der Boyband "Jetzt anders!“, die sich jedoch schon kurze Zeit später wieder auflöste. Als Conchita Wurst trat Tom Neuwirth dann erstmals im Jahr 2011 in der Talentshow "Die große Chance" auf.

5. Eurovision Song Contest

Ein Jahr später machte der 25-Jährige als Conchita Wurst beim österreichischen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest mit – damals ohne Erfolg. Doch Tom verlor nie den Glauben daran und versuchte es erneut. Trotz großer Kritik, holte er beim Eurovision Song Contest 2014 nun doch den Sieg für Österreich! Damit ist für ihn aber noch lange nicht Schluss, denn der Österreicher hat noch große Zukunftspläne: „Der Grammy ist mein großer Traum. Und wenn ich ihn bis zu meinem 90. Lebensjahr nicht habe, dann klau ich ihn mir!"

 

Bild: picture alliance

Themen
ESC 2014,
Tom Neuwirth,
Thomas Neuwirth,
Rise like a phoenix