Hot Stories

5 Gründe warum Leonardo DiCaprio einen Oscar verdient hätte

Von Anna am Montag, 3. März 2014 um 15:36 Uhr

Gestern fand die 86. Verleihung der Oscars im Dolby Theatre in L.A. statt. Während Matthew McConaughey als bester Hauptdarsteller gekürt wurde, ging Leonardo DiCaprio (wieder einmal) leer aus.

Dabei hätten wir es dem Hollywood-Beau doch so sehr gegönnt! Seine schauspielerische Leistung in "The Wolf of Wallstreet“ war super und auch so fallen uns viele Argumente ein, warum Leonardo DiCaprio (39) endlich einen Oscar verdient hätte. Fünf Gründe haben wir hier für Sie zusammengestellt:

 

1. Erfolgsgarant

In seiner Rolle als Jack Dawson wurde Leo zum Frauenschwarm und lockte weltweit Millonen Kinobesucher an. Daher gehört Titanic zu den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten und gewann rekordverdächtige elf Oscars. Schade, dass für Leo keiner dabei war…

2. Zeitreisender

Leonardo DiCaprio passt einfach in jedes Zeitalter: Ob in die 20er ("Aviator"), in die 60er ("Catch me if you can") oder sogar in die 1860er Jahre ("Django Unchained"). Wer ein so überzeugender Zeitreisender ist, hat definitiv einen Oscar verdient!

3. The Wolf of Acting

Seine schauspielerische Leistung in "The Wolf of Wallstreet“ ist oscarreif: überzeugender hätte kaum jemand den drogensüchtigen Broker Jordan Belfort spielen können.

4. Alle lieben Leo!

Spätestens seit Titanic hat Leo einen festen Platz in den Herzen aller Frauen, aber auch die Männer lieben ihn. Denn die schauspielerischen Künste des 39-Jährigen reichen vom Romantiker ("Titanic") bis hin zum knallharten Polizisten ("Departed – Unter Feinden").

5. Hollywood-Größe

Im Jahr 2010 belegte Leonardo DiCaprio hinter James Cameron und Steven Spielberg Rang drei der einflussreichsten Menschen in Hollywood. James und Steven haben bereits ihren Award – jetzt fehlt nur noch Leo!

Zwei Golden Globes hat Leonardo DiCaprio bereits in der Tasche, doch bei den Academy Awards will es für den Schauspieler einfach nicht klappen. Fünf Mal war er schon für den Oscar nominiert – jedes Mal ging er leer aus.

Kopf hoch Leo, bei der nächsten Oscar-Nominierung klappt's bestimmt!