Hot Stories

5 neue Fakten über Peaches dramatischen Tod

Von Anna am Montag, 5. Mai 2014 um 17:59 Uhr

Peaches Geldof wurde vor wenigen Wochen tot in ihrem Haus aufgefunden. Seit der Tragödie fragen sich viele, warum die 25-Jährige so früh sterben musste. Nun gibt es fünf neue Fakten über Peaches dramatischen Tod...

Der tragische und plötzliche Tod von Peaches Geldof († 25) am 07. April 2014 schockte die ganze Welt. Doch vor allem kamen mit ihm sehr viele Fragen auf: Warum musste Peaches so jung sterben? Hat sie wieder angefangen Drogen zu nehmen? Die Spekulationen über die Todesursache führten sogar zu einer Saft-Diät, die der 25-Jährigen das Leben gekostet haben soll. Doch seitdem das toxikologische Gutachten vergangene Woche veröffentlicht wurde, steht fest, Peaches Geldof hatte Heroin im Blut, welches eine tragende Rolle bei ihrem Tod gespielt haben soll. Mittlerweile geraten jeden Tag immer mehr neue Fakten rund um Bob Geldofs (62) verstorbene Tochter an die Öffentlichkeit.

 

Hier kommen fünf neue Fakten über Peaches dramatischen Tod:

 

1. Es wurde Drogenbesteck sichergestellt

Die Polizei bestätigte nun, dass im Haus der 25-Jährigen Drogen-Utensilien entdeckt worden sind. Detective Chief Inspector Paul Fortheringham erklärte: „Ich bestätige hiermit, dass die Ermittler Drogenzubehör beschlagnahmt haben.“ Warum Peaches wieder zu den Drogen gegriffen hat, ist allerdings noch nicht geklärt. Die Polizei betonte aber erneut, dass es keine Hinweise für eine Mitschuld von Ehemann Thomas Cohen (23) gibt.

2. Peaches hatte Streit mit ihrem Ehemann

Allerdings soll die Tochter von Musiklegende Bob Geldof kurz vor ihrem Tod einen großen Streit mit ihrem Ehemann gehabt haben. Angeblich ging es dabei um Peaches Besessenheit für den heroinabhängigen Sänger Elliott Smith. Augenzeugen berichteten gegenüber der britischen Zeitung "Sunday Mirror", die 25-Jährige und ihr Mann hätten sich in einem Zug über die Menge an Songs, die Peaches von dem Sänger auf ihrem Handy hatte gestritten. „Verdammt noch mal, warum bist du so besessen von diesem Typen!?", soll der 23-Jährige gereizt geschrien haben. Danach saßen sie zehn Minuten schweigend nebeneinander, bis Thomas an der Haltestelle "London Bridge" ausstieg. Vier Tage später wurde Peaches tot im Haus aufgefunden.

3. Sie begab sich heimlich in eine Rehab

Peaches Geldof soll in letzter Zeit wieder zu Heroin gegriffen haben, obwohl sie im Jahr 2008 sogar wegen einer Überdosis wiederbelebt werden musste. Laut der britischen Zeitung "The Sun" besuchte Peaches in den Wochen vor ihrem Tod heimlich eine Drogenentzugsklinik. Dort soll sie sich auch Rezepte für den Drogenersatzstoff Methadon besorgt haben. Ihr Mann und ihre Familie sollen von der geheimen Rehab nichts gewusst haben. Sie soll Angst vor den Reaktionen gehabt haben, verriet ein Insider. „Ich habe einen wirklich korrekten Kerl geheiratet, einen echten Familien-Mann. Er würde das nicht verstehen“, soll Peaches in der Klinik gesagt haben.

4. Peaches wollte nie wie ihre Mutter sterben

Vor 14 Jahren verstarb ihre Mutter Paula Yates († 40) an einer Überdosis Heroin. Peaches war damals elf Jahre alt - mit dem Tod ihrer Mutter brach für sie eine Welt zusammen. In Interviews betonte sie immer wieder, dass sie den Verlust ihrer Mutter nie wirklich verkraftet hat und dass sie ihren eigenen Kindern so eine Tragödie ersparen möchte. Umso erstaunlicher ist es, dass Peaches nach der Geburt ihrer beiden Söhne Astala und Phaedra (23 und 11 Monate alt) wieder zu den Drogen gegriffen haben soll. Angeblich soll sie in letzter Zeit quasi „besessen“ von ihrer verstorbenen Mutter gewesen sein. Wenige Stunden vor ihrem Tod postete sie auf ihrem Instagram-Account ein gemeinsames Foto mit ihrer Mom. Nun fragen sich einige: Wollte Peaches absichtlich wie Paula sterben?

5. Thomas Cohen will das Haus verkaufen

Der Ehemann des verstorbenen Models kann es einfach nicht mehr ertragen, in dem gemeinsamen Haus zu wohnen. Das Haus in der britischen Grafschaft Kent soll nach dem die polizeilichen Untersuchungen abgeschlossen sind, verkauft werden. Das Landhaus hat einen geschätzten Wert von 1,25 Millionen Euro. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Thomas mit den beiden Söhnen in die Nähe seiner Eltern in den Südosten Londons ziehen wird. Hoffentlich kann dort ein neuer Lebensabschnitt begonnen werden und die Trauer über den tragischen Tod ihrer geliebten Peaches mit der Zeit überwunden werden.

 

Bild: Getty Images

 

Mehr Bilder von Peaches Geldof & Ihre schönsten Momente finden Sie hier.

Themen