Hot Stories

Alexander McQueen begeht Selbstmord

Von GRAZIA am Donnerstag, 11. Februar 2010 um 17:16 Uhr

Tragische Nachricht aus England: Alexander McQueen ist tot. Wie die "Daily Mail" berichtet, hat sich der 40-Jährige in seiner Londoner Wohnung umgebracht.

Das Büro von McQueen bestätigte den Tod gegenüber der Presse. In der offiziellen Erklärung heißt es: "Es ist ein tragischer Verlust. Wir werden uns zu diesem Zeitpunkt aus Respekt vor Alexander McQueens Familie aber nicht weiter äußern."

Die genauen Umstände des Suizids sind noch unklar. McQueen soll aber schon seit längerer Zeit ein Suchtproblem gehabt haben. Er konsumierte die tödliche Droge Heroin. Am vergangenen Freitag verstarb seine Mutter Joyce. Seine engste Freundin und Vertraute Isabella Blow, begang vor drei Jahren Selbstmord.

Alexander McQueen galt als provokanter Revolutionär und beherrschte das Spiel zwischen Wahnsinn und Genietums wie kein Zweiter. In den vergangenen Jahren entwickelte sich der ehemalige Givenchy-Chefdesigner zum Superstar der Branche. Neben John Galliano und Vivienne Westwood zählte McQueen zu den einflussreichsten Modemachern Englands.
Super-Model Kate Moss pflegte mit dem Designer eine enge Freundschaft und Lady Gaga zählte zu seinen größten Fans. In dem Musik-Video zur Single "Bad Romance" hüllte sich die Sängerin in skurrile Kreationen McQueens. Besonders die Plateau-Schuhe im Alien-Look sorgten für großes Aufsehen.

Wir bedauern zutiefst diesen schmerzhaften Verlust und trauern um einen genialen Modeschöpfer, der voller Wahnwitz und unersättlicher Neugier war.